Mittwoch, 18. Juli 2018

Edward's Menagerie - Austin, das Nashorn

Mittlerweile habe ich mich vom Alpaca-Drama mit den falsch festgehäkelten Armen etwas erholt und bin bereit für ein weiteres Tier aus Edward's Menagerie: Austin, das Nashorn.

Schlussendlich hat es mir halt doch keine Ruhe gelassen, weil es echt Spaß macht, die verschiedenen Tierchen zu häkeln! 😉


Anleitung: aus dem Buch "Edward's Menagerie"
Wolle: Allroundgarn XXL von Hofer
Häkelnadel: Nr. 3,5






Hier habe ich zum ersten Mal neben der melierten Wolle für das Horn ein Wollweiß genommen, damit es sich auch ordentlich abhebt und die Ähnlichkeit zu Georgina Nilpferd nicht zu groß ist.


Mit dem Nashorn bin ich wieder mehr als zufrieden, sodass ich mich gleich dem nächsten Tier aus dem Buch, einem Löwen, zuwende! 😊


Kommentare:

  1. Der ist aber knuffig. So richtig zum verlieben.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Heike! =)
      Entschädigt mich etwas für das misslungene Alpaca ;-))

      Löschen
  2. Liebe Sandra,
    ich liebe deinen Blog und schaue täglich bei dir vorbei. Besonders die Montags-Goodies haben es mir angetan.
    Zu deinem heutigen Beitrag habe ich eine Frage: wie häkelt man Arme/Beine richtig an den Körper?
    Dir noch einen schönen Tag und viel Spaß beim Löwen.
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Antje, das freut mich sehr! =))

      Also zuerst drücke ich den Arm nach der letzten Runde flach zusammen und häkle eine Reihe fester Maschen. Somit hat man eine schöne Basis zum späteren Dranhäkeln.
      Da nimmst du dann den Arm, stichst zuerst durch ihn und dann gleich durch den Körper, bevor der Faden für die feste Masche geholt wird. Bei den nächsten Maschen dasselbe, zuerst durch den Arm, dann durch den Körper, und dann die feste Masche machen.
      Bei mir zumindest sieht das im Endeffekt viel sauberer aus, als wenn der Arm angenäht wurde!
      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! =)

      LG und auch dir noch einen schönen Tag!
      Sandra

      Löschen
    2. Ja, liebe Sandra, vielen Dank! Ich werde es ausprobieren, denn mit dem Nähen tue ich mich auch immer schwer.
      LG Grüße
      Antje

      Löschen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.