So geht's: Die dritte Schlaufe

Um beim Häkeln einen typischen Strick-Look zu erhalten, kann man entweder nur in das hintere Maschenglied einstechen oder in die dritte Schlaufe.
Diese liegt hinter den beiden Schlaufen, in die man normalerweise einsticht.

Am besten kann in die dritte Schlaufe eingestochen werden, wenn halbe Stäbchen gehäkelt werden und du zusätzlich locker häkelst.
Bei Stäbchen oder festen Maschen geht es zwar auch, ist aber sehr mühselig, weil die dritte Schlaufe erstens schon mal mehr versteckt liegt und man zweitens nur schwer mit der Häkelnadel durchstechen kann.



In diesem Foto siehst du rot markiert die beiden Schlaufen, in die üblicherweise gehäkelt wird:







Und hier ist die dritte Schlaufe rot markiert, die auf der Rückseite der Arbeit hinter den beiden normalen liegt:




Wenn du also beim Häkeln in Reihen deine Arbeit gewendet hast, hast du die dritte Schlaufe direkt vor dir, beim Häkeln in Runden - ohne Wenden - liegt sie auf der Rückseite der Arbeit.

Die interessante Struktur ergibt sich dadurch, dass die beiden Schlaufen, in die sonst eingestochen wird, unberührt bleiben und beim Häkeln in Reihen nach hinten bzw. beim Häkeln in Runden nach vorne geklappt werden.


Somit weißt du jetzt eigentlich schon alles Wichtige über das Häkeln in die dritte Schlaufe, aber zur besseren Veranschaulichung hier noch ein kleines Tutorial:

Wir häkeln also in halben Stäbchen. Du machst einen Umschlag und stichst in die dritte Schlaufe ein:



Du holst den Faden und ziehst ihn durch die dritte Schlaufe:


Wie du am Foto oben siehst, wird die dritte Schlaufe ziemlich nach oben gezogen, während man in sie einsticht, besonders weil ja auch locker gehäkelt wird. Das macht aber nichts und ist ganz normal und bewirkt sogar, dass die Häkelarbeit nicht zu steif, sondern schön anschmiegsam wird.




Jetzt nur noch das halbe Stäbchen wie gewohnt fertig machen, indem der Faden durch alle Schlingen auf der Nadel gezogen wird:


War doch ganz leicht, oder? 😊

Und ergibt eine tolle Struktur, die nicht nur schön ausschaut, sondern auch weich und anschmiegsam ist, aber auch etwas dehnbar.



Ich hoffe, meine Erklärung hilft dir weiter und macht dir vielleicht Lust, das Häkeln in die 3. Schlaufe mal auszuprobieren! 😊


Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schalkragen ~ Modell III ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ~ Modell II ★kostenlose Anleitung★

Teelichthalter 'Stern' ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Der Fußschlingenanschlag

Schal im Waffelmuster ★kostenlose Anleitung★

Montags-Goodies #102 ~ WEIHNACHTS-SPECIAL

Seifensäckchen ★kostenlose Anleitung★

Weihnachts-Anleitungen von Häkelfieber

Pippi Langstrumpf ★kostenlose Anleitung★