Montag, 30. Juli 2018

Montags-Goodies #31


Willkommen bei den  Montags-Goodies! 



Goodie # 1:



Tolles Teil für den Strand!
Man kann es entweder als schulterfreies Minikleid tragen, oder man zieht es bis auf die Hüfte runter und trägt es als langen Rock!



Goodie # 2:



Erstaunlich, welche verschiedenen Muster man alleine durch Farbwechsel bei einem ganz normal gehäkelten Granny Square erhält!



Goodie # 3:



Wer kennt und liebt sie nicht, die kleine japanische Katze?  😽 🐱 Es hat sie schon gegeben, als ich ein kleines Kind war, und immer noch hat sie nichts an Beliebtheit eingebüßt!  😻






Goodie # 4:



So eine Ampel will ich in unseren Garten hängen! 😁

Die "Lichter" heißen "GABU", sie müssen extra gemacht werden nach dieser Anleitung:





Goodie # 5:

Boy Mouse Lovey und Girl Mouse Lovey von Trifles & Treasures



Micky & Minnie Maus tauchen in der Häkelwelt immer wieder auf - auch bei den Montags-Goodies! 😊



Ich wünsche dir viel Spaß mit den heutigen Links und vielleicht ist ja was für dich dabei, das du gerne nachhäkeln möchtest! Mein Favorit von heute ist ganz klar die Ampel mit den niedlichen Gabu-Kugel-Dingern, aber auch den 2in1 Rock würde ich liebend gerne als Minikleid tragen! 💕


             Alles Liebe,
                   Sandra


Samstag, 28. Juli 2018

Ananas-Gläser

Vor einiger Zeit habe ich euch schon bei den Montags-Goodies diese Ananas-Gläser gezeigt, und es hat nicht lange gedauert, bis ich sie selber nachgehäkelt habe:



Wolle:          Müller Super Preis in Gelb
                    Steinbach Julia in Grün

Häkelnadel: Nr. 3,5






Drei große Nutella-Gläser sind mir ideal erschienen für meine Ananas. Dafür musste ich die Original-Anleitung etwas abwandeln, weil das Glas unten oval ist. Eine gute Anleitung, wie man in Stäbchen ein Oval häkelt, gibt es hier bei bHooked Crochet.


Beim ersten Glas (das mittlere am Foto) habe ich die Blätter in entgegengesetzer Richtung gehäkelt, weil ich dachte, es ist schöner, wenn man die vordere Seite sieht. Dadurch wölben sie sich aber nicht so optimal, wie es bei einer Ananas sein sollte, also habe ich sie mit der Heißklebepistole angeklebt und siehe da! Schaut sogar noch besser aus als die beiden, die ich genau nach der Anleitung gemacht habe!






Eigentlich wollte ich sie mir am liebsten selber behalten für die nächste Grillparty, um darin wie bei 'Hooked by Kati' das Besteck auf den Tisch zu stellen, aber ich habe mir dann nur die Ananas, bei der die Blätter anders aussehen, behalten und die anderen beiden gemeinsam mit einem hübschen Holzschild einer Freundin zum Geburtstag geschenkt: 


Die Gläser waren wirklich unfassbar schnell gemacht, vielleicht mach ich mir noch eines, um darin wie ursprünglich geplant Messer & Gabeln reinzugeben!  🍴 😋 🍴


Es lebe der Sommer!  🍍 🌞 🌊 😎 🍍

Donnerstag, 26. Juli 2018

Edward's Menagerie - Winston, der Ameisenbär

Sofort ist mir bei diesem Ameisenbären die blaue Elise aus der Zeichentrickserie mit dem rosaroten Panther eingefallen, die sich immer und immer wieder von den schlauen Ameisen reinlegen lässt:


Und weil beim neuen 700g-Knäuel blöderweise nicht nur ein Babyknäuel, sondern gleich mehrere zum Vorschein gekommen sind, als ich am Anfang den Faden aus der Mitte rausholen wollte, hab ich nicht lange gefackelt und daraus einfach noch ein weiteres Tier aus Edward's Menagerie gehäkelt, anstatt alles wieder zurückzustopfen und ein ganz furchtbares Durcheinander beim nächsten Mal da zu haben.






Anleitung: aus dem Buch "Edward's Menagerie"
Wolle: Allroundgarn XXL von Hofer
Häkelnadel: Nr. 3,5


Das war jetzt also das erste Tier mit dem Schwierigkeitsgrad 2 aus dem Buch. Einen Gorilla habe ich wieder übersprungen, es kommt später auch noch ein Schimpanse, der mir fast ein bisschen besser gefällt.
Den gesteigerten Schwierigkeitsgrad erkläre ich mir dadurch, dass beim Ameisenbären erstmals bei den Pfoten ein Farbwechsel während des Häkelns erforderlich gewesen wäre. Bei meiner Variante mit der bunten Wolle natürlich nicht.

Zweitens habe ich bei der Beschreibung für den vorderen Teils des Rüssels, der etwas nach innen geht, wieder mal nur Bahnhof verstanden. Ich hab dann einfach irgendwie gemacht und glücklicherweise schaut er genauso aus wie im Buch, obwohl ich ganz anders gehäkelt habe.



Die Ohren sind auch anders als bei den bisherigen Tieren gemacht, nämlich wird unten begonnen, wo das Ohr breit ist und bei der Spitze wird geendet, genauso der Schwanz.


Somit habe ich jetzt eine schön runde Zahl, nämlich 10 Tiere aus dem Buch nachgehäkelt:


Dabei wird es erstmal auch bleiben, ich hab das Buch jetzt mal beiseite gelegt, auch wenn mich die Kuh noch sehr reizen würde, genau so entweder der Esel oder das Pony, die Ziege schaut auch recht witzig aus, und vom Schwierigkeitsgrad 3 haben es mir die Fledermaus, das Eichhörnchen und der Igel angetan...






Mein Résumé zu dem Buch: Ich finde, es lohnt sich!
Die Tiere sind alle sehr einfach gehalten, was aber gerade das Besondere an ihnen ist.
Genauso einfach sind natürlich die Anleitungen, aber sobald etwas abweicht und es etwas ins Detail geht, wird die Anleitung sehr, sehr dürftig. Ein paar Bilder einer Schritt-für-Schritt-Anleitung wären zu begrüßen gewesen.
Aber man kann ja immer improvisieren beim Häkeln, was ja gerade das Schöne am Handarbeiten ist und jedes Mal ein Unikat entstehen lässt! 😊
Das wäre zumindest für mich kein Grund, der mich den Kauf bereuen ließe, ganz im Gegenteil, denn dafür ist die Fülle an verschiedenen Tieren wirklich enorm: 10 im Level 1 und jeweils 15 im Level 2 und 3.






Mittwoch, 25. Juli 2018

Edward's Menagerie - Richard, das Schwein

Mit Richard, dem Schwein, war nur mehr ein einziges Tier vom Schwierigkeitsgrad 1 übrig (außer dem Eisbären, den ich übersprungen habe), so hab ich mir gedacht, das eine geht auch noch 😉


Anleitung: aus dem Buch "Edward's Menagerie"
Wolle: Allroundgarn XXL von Hofer
Häkelnadel: Nr. 3,5







Eigentlich wäre Richard ein "Large White Pig", bei mir ist es halt ein buntes Schweinchen geworden. 😀


Montag, 23. Juli 2018

Montags-Goodies #30


Willkommen bei den  Montags-Goodies! 



Goodie # 1:



Eigentlich ist nichts dabei, diesen Schlüsselanhänger zu häkeln, und doch ist es unverkennbar die Micky Maus!
Und wenn man das Rot durch Rosa austauscht und eine kleine Schleife zwischen den Ohren befestigt, hat man gleich noch eine Minnie Maus dazu! 😊



Goodie # 2:

Na das ist ja eine super Idee!
Ein Granny Square mit kleinen Männchen (oder Weiblein 😉) drauf! 👫 Ich sehe eigentlich mehr Frauen darin, die High Heels tragen und - von hinten betrachtet - einen Haarschopf bis zur Hüfte haben! 



Goodie # 3:



Gleich noch so ein schönes Granny, diesmal in Hexagon-Form, habe ich heute gefunden! Mit dem kleinen Stern in der Mitte, den Reliefstäbchen, die wie Strahlen davon ausgehen, und den schönen Farbabstufungen ist es wirklich wunderhübsch! 💙💛💜






Goodie # 4:


 

 

 

 


Ich muss euch einfach alle 9 gehäkelten Spielbücher zeigen, weil ich mich (abgesehen vom letzten) nicht entscheiden könnte, welches mir am besten gefällt!
Man kann statt einem großen Bilderbuch zum Spielen aber auch ganz einfach die Quadrate zu einer Decke zusammenhäkeln!

Es gibt die Spielbücher in folgenden Themen:

1. Puppenhaus
7. Dschungel
8. Märchen
9. Bibel

Auf der jeweiligen Seite findet ihr die Links zu den Anleitungen, ursprünglich wurden die Teile als CAL veröffentlicht.



Goodie # 5:

Bobble Tote von Ginger Knots


Sehr einfallsreich! Die Henkel im Popcorn-Muster verzieren nicht nur die Tasche, sie verstärken noch dazu den Boden!




Bis zum nächsten Mal bei den Montags-Goodies!


             Alles Liebe,
                   Sandra


Sonntag, 22. Juli 2018

HÖRBUCH Ken Follett - Die Säulen der Erde / Die Tore der Welt

Zwei wunderschöne (ungekürzte!) Romane, bei denen ich mich gar nicht entscheiden kann, ob der erste oder der zweite Teil besser ist!

Mein Tipp: Auf keinen Fall die gekürzte Lesung anhören, oder gleich zum Buch greifen, allerdings haben beide Suchtpotential! 😉



Der Steinmetz Tom Builder träumt vom Bau einer Kathedrale. Doch wo die Säulen der Erde sich in den lichten Himmel recken, werfen sie auch tiefe Schatten auf das Leben der Menschen. Krieg und Hunger herrschen in England. Fromme und Gerechte leiden unter der Willkür des Adels: der Baumeister Tom und seine Kinder, die geheimnisvolle Ellen aus den großen Wäldern, der weise Prior von Kingsbridge und die schöne Grafentochter Aliena. Sie alle bleiben dem Leser dieses gewaltigen Panoramas so unvergesslich wie William Hamleigh, der finstere Baron...







England im Jahre 1327. Es ist der Tag nach Allerheiligen. In der Stadt Kingsbridge trifft sich im Schatten der Kathedrale das Volk. Vier Kinder flüchten vor dem Trubel in den nahe gelegenen Wald. Dort werden sie Zeugen eines Kampfes und eines tödlichen Geheimnisses.

Merthin, ein Nachfahre von Jack Builder, dem Erbauer der Kathedrale, hat dessen Genie und rebellische Natur geerbt.
Sein starker Bruder Ralph strebt den Aufstieg in die Ritterschaft an.
Caris, Tochter eines Wollhändlers, hat den Traum, Arzt zu werden.
Gwenda, Kind eines Tagelöhners und Diebs, will nur ihrer Liebe folgen.
Und da ist noch Godwyn, Caris' Vetter, ein junger Mönch, der entschlossen ist, Prior von Kingsbridge zu werden. Koste es, was es wolle.

Ehrgeiz und Liebe, Stolz und Rache werden den Weg dieser Menschen bestimmen. Pest und Krieg werden ihnen das Liebste nehmen, was sie besitzen. Glück und Unglück werden sie begleiten. Doch sie werden die Hoffnung niemals aufgeben. Und immer wird der Schwur sie verfolgen, den sie an jenem schicksalhaften Tage als Kinder leisteten.

Freitag, 20. Juli 2018

Edward's Menagerie - Rufus, der Löwe

Auch Rufus, den Löwen, finde ich wieder sehr gelungen:


Anleitung: aus dem Buch "Edward's Menagerie"
Wolle: Allroundgarn XXL von Hofer
Häkelnadel: Nr. 3,5


Auch bei Rufus war die Beschreibung zum Häkeln der Schlaufen für die Mähne wieder etwas dürftig, genau wie beim Fell von Simon Schaf. Ich hab's aber problemlos hinbekommen.
Dank dem Tipp, die Mähne nicht zu dicht zu machen, damit der Kopf nicht zu schwer wird, habe ich nur in jede 2. Masche und in jede 2. Runde eingestochen, was den königlichen Kopfputz optimal hat werden lassen. Nicht zu dicht, aber er schaut auch nicht räudig aus. 😉






Nach einem Schal und einer Haube ist Rufus das 8. Tier, das ich mit dem 700g-Riesenknäuel melierter Wolle vom Hofer gehäkelt habe. Ganz am Schluss ist er bei der Mähne zur Neige gegangen, aber natürlich hatte ich noch einen in derselben Farbe! 😀
Was jetzt die Frage aufwirft: Häkle ich noch weitere Tiere in derselben Farbe oder mache ich mit einer anderen melierten weiter? Es gab Ende letzten Jahres nämlich viele tolle Farben:


Hellblau und Rosa passt gar nicht dazu, aber der Knäuel ganz rechts ist auch in Erdfarben, wenn auch in sehr kräftigen im Gegensatz zum Knäuel daneben, mit dem ich die bisherigen Tiere gehäkelt habe.
Mal schauen... 😊


Mittwoch, 18. Juli 2018

Edward's Menagerie - Austin, das Nashorn

Mittlerweile habe ich mich vom Alpaca-Drama mit den falsch festgehäkelten Armen etwas erholt und bin bereit für ein weiteres Tier aus Edward's Menagerie: Austin, das Nashorn.

Schlussendlich hat es mir halt doch keine Ruhe gelassen, weil es echt Spaß macht, die verschiedenen Tierchen zu häkeln! 😉


Anleitung: aus dem Buch "Edward's Menagerie"
Wolle: Allroundgarn XXL von Hofer
Häkelnadel: Nr. 3,5






Hier habe ich zum ersten Mal neben der melierten Wolle für das Horn ein Wollweiß genommen, damit es sich auch ordentlich abhebt und die Ähnlichkeit zu Georgina Nilpferd nicht zu groß ist.


Mit dem Nashorn bin ich wieder mehr als zufrieden, sodass ich mich gleich dem nächsten Tier aus dem Buch, einem Löwen, zuwende! 😊


Montag, 16. Juli 2018

Montags-Goodies #29


Willkommen bei den  Montags-Goodies! 



Goodie # 1:

Schwäne und Tauben von Fingerbox



Auf dieser Seite habe ich gleich zwei so nette Tiere gefunden, dass ich sie euch einfach beide zeige! 😊



Goodie # 2:

Kitty Cat Granny Square von Sewrella



Dieses kleine Kätzchen ist zwar schon sehr süß, aber mit kleinen Änderungen könnte man daraus eine Decke mit vielen verschiedenen Tieren machen!





Goodie # 3:



Alle drei Tierchen haben denselben Körper, nur durch das Verändern der Ohren erhält man entweder einen kleinen Bären, eine Katze oder ein Häschen!



Goodie # 4:



Das ist ja eine tolle Idee für kleine Jungs! 🚗 Schade, dass ich diese Decke nicht 10, 15 Jahre früher gesehen habe! 😉



Goodie # 5:



Das Beste kommt zum Schluss: Diese 6 verschiedenen, schmalen Schals haben es mir angetan und sind somit mein Lieblings-Goodie von heute! 💜💗💜
Miteinander kombiniert sind sie toll und erinnern an Flower Power und gute Laune, aber man kann sie genauso gut einzeln tragen. Auch als breiter Gürtel machen sie sich gut, oder so richtig im Hippie-Stil als Haarband!



Ich hoffe, die heutigen Links haben euch gefallen! 😊


             Alles Liebe,
                   Sandra