Freitag, 18. Januar 2019

Schalkragen ~ Modell III

Heute war ich beim Zahnarzt und der hat mir einen Zahn gezogen 😱 ... aber, wie ihr seht, ich hab es überlebt und bin noch da 😉 ! Gott sei Dank ist der Zahn ganz leicht rausgeflutscht, und ich habe bisher auch noch keine Schmerztablette gebraucht.
Trotzdem bin ich froh, dass ich diesen Beitrag für den dritten Schalkragen schon vorbereitet hatte, so dass ich ihn euch gleich im Anschluss an die ersten beiden zeigen kann!
Dieses Exemplar ist in festen Maschen gehäkelt und etwas breiter als die anderen:


Wolle:          2x 100g Red Heart Soft in Schwarz
Häkelnadel: Nr. 5,5


Weil der Schalkragen etwas breiter ist, musste ich ihn auch länger machen, damit die Öffnung beim Hals groß genug wird. Darum hat ein Knäuel leider nicht gereicht und ich musste einen zweiten anfangen, von dem ich allerdings nicht mehr viel gebraucht habe.



Abkürzungen
Lm: Luftmasche
Km: Kettmasche
fM: feste Masche
BLO: Back Loop Only (es wird nur in das hintere Maschenglied eingestochen)

Infos
"  Häkelnadel Nr. 5,5
"  Häkle locker, damit der Schalkragen nicht zu steif wird.
"  Jede Reihe wird mit einer Wende-Luftmasche begonnen, die nicht als Masche zählt.
"  Für den gesamten Schalkragen wird nur in das hintere Maschenglied eingestochen.




Bereit? Dann kann’s jetzt losgehen:

Zuerst häkelst du ein Rechteck von 20x75 cm, das am Schluss zusammengehäkelt wird:

1. Reihe
27 fM im Fußschlingenanschlag

Alternativ kannst du auch 28 Luftmaschen anschlagen und darauf 27 fM häkeln.
Die 27 fM sollten 20 cm lang sein. Häkle dementsprechend mehr oder weniger, um die gewünschte Länge zu erreichen.

2. – 107. Reihe
1 Wende-Lm, 27 fM BLO

Das Rechteck wird jetzt folgendermaßen zusammengelegt…:




…und auf zwei Seiten mit jeweils 27 Kettmaschen locker zusammengehäkelt:







Was du mit Hilfe meiner Anleitungen gehäkelt hast, darfst du gerne verkaufen, nicht aber die Anleitung selber oder Teile davon.
Du darfst meine Anleitungen unter der Voraussetzung teilen, dass du auf meine Seite https://haekelfieber-austria.blogspot.com verlinkst.

© Sandra Scherndl, Häkelfieber Austria





So einen Schalkragen würde ich am liebsten in allen möglichen Farben häkeln, wenn ich nicht schon wieder 100 andere Ideen im Kopf hätte! 😉
Aber mit diesen drei Farben hab ich schon mal für eine Menge Outfits das passende Accessoire!


Mein Résumé: Am besten gefällt mir (wieder!) der graue in halben Stäbchen, die in die dritte Schlaufe gearbeitet werden, sowohl von der Struktur als auch von der Größe.
Der schwarze in festen Maschen ist am dicksten und wärmsten, aber auch sehr dehnbar. Fast ein bisschen zu groß!
Und der weiße in Stäbchen war zwar am schnellsten gemacht, dafür wirkt er etwas dünner und nicht ganz so kuschelig warm.


Anleitung für Modell I in Stäbchen (weiß)

Anleitung für Modell II in halben Stäbchen (grau)


Donnerstag, 17. Januar 2019

Schalkragen ~ Modell II

Schon meine dicken Winterhauben habe ich in dreifacher Ausführung gehäkelt, weil die erste so super gelungen ist.
Zuerst Modell I in Stäbchen, dann Modell II in halben Stäbchen und zu guter Letzt noch Modell III in festen Maschen.

Weil auch der Schalkragen nicht nur ein äußerst praktisches Accessoire ist, sondern dazu richtig stylisch ausschaut, gibt es auch ihn wieder in den drei Varianten.


Wolle:          1x 100g Red Heart Soft in Grau
Häkelnadel: Nr. 5,5


Weil ich von Grau nur mehr einen einzigen Knäuel hatte, von dem noch dazu schon etwas gefehlt hat, hab ich diese Variante etwas schmäler gemacht mit nur 22 Maschen in der Breite, während der erste Schalkragen mit 25 Maschen 17cm breit geworden ist. Der eine Zentimeter weniger fällt nicht besonders ins Gewicht, aber noch schmäler würde ich den Schalkragen nicht machen.





Abkürzungen
Lm: Luftmasche
Km: Kettmasche
fM: feste Masche
hStb: halbes Stäbchen

Infos
"  Häkelnadel Nr. 5,5
"  Häkle locker, damit der Schalkragen nicht zu steif wird.
"  Jede Reihe wird mit einer Wende-Luftmasche begonnen, die nicht als Masche zählt.
"  Für den gesamten Schalkragen wird nur in die 3. Schlaufe eingestochen, die hinter den beiden normalen Maschengliedern liegt. Weil du nach jeder Reihe wendest, hast du diese 3. Schlaufe also auf der Vorderseite der Arbeit.


 Bereit? Dann kann’s jetzt losgehen:

Zuerst häkelst du ein Rechteck von 16x65 cm, das am Schluss zusammengehäkelt wird:

1. Reihe
22 hStb im Fußschlingenanschlag
Alternativ kannst du auch 23 Luftmaschen anschlagen und darauf 22 hStb häkeln.
Die 22 hStb sollten 16 cm lang sein. Häkle dementsprechend mehr oder weniger, um die gewünschte Länge zu erreichen.

2. – 59. Reihe
1 Wende-Lm, 22 hStb in die 3. Schlaufe




Das Rechteck wird jetzt folgendermaßen zusammengelegt…:


…und auf zwei Seiten mit jeweils 22 Kettmaschen locker zusammengehäkelt:





Dreh den Schalkragen jetzt von innen nach außen, damit die Kettmaschen vom Zusammenhäkeln weniger sichtbar sind:

Der Schalkragen kann auch umgekrempelt getragen werden:






Die Red Heart Soft ist eine optimale Wolle für diesen Schalkragen: sehr weich und anschmiegsam! Für diesen doch relativ kleinen Schal fühlt er sich fast etwas schwer an, was ich aber als Pluspunkt vermerke, weil er sich richtig schön wärmend um den Hals kuschelt!
[Keine Werbung, sondern meine Meinung!]
Was du mit Hilfe meiner Anleitungen gehäkelt hast, darfst du gerne verkaufen, nicht aber die Anleitung selber oder Teile davon.
Du darfst meine Anleitungen unter der Voraussetzung teilen, dass du auf meine Seite https://haekelfieber-austria.blogspot.com verlinkst.

© Sandra Scherndl, Häkelfieber Austria

So geht's: Die dritte Schlaufe

Um beim Häkeln einen typischen Strick-Look zu erhalten, kann man entweder nur in das hintere Maschenglied einstechen oder in die dritte Schlaufe.
Diese liegt hinter den beiden Schlaufen, in die man normalerweise einsticht.

Am besten kann in die dritte Schlaufe eingestochen werden, wenn halbe Stäbchen gehäkelt werden und du zusätzlich locker häkelst.
Bei Stäbchen oder festen Maschen geht es zwar auch, ist aber sehr mühselig, weil die dritte Schlaufe erstens schon mal mehr versteckt liegt und man zweitens nur schwer mit der Häkelnadel durchstechen kann.



In diesem Foto siehst du rot markiert die beiden Schlaufen, in die üblicherweise gehäkelt wird:







Und hier ist die dritte Schlaufe rot markiert, die auf der Rückseite der Arbeit hinter den beiden normalen liegt:




Wenn du also beim Häkeln in Reihen deine Arbeit gewendet hast, hast du die dritte Schlaufe direkt vor dir, beim Häkeln in Runden - ohne Wenden - liegt sie auf der Rückseite der Arbeit.

Die interessante Struktur ergibt sich dadurch, dass die beiden Schlaufen, in die sonst eingestochen wird, unberührt bleiben und beim Häkeln in Reihen nach hinten bzw. beim Häkeln in Runden nach vorne geklappt werden.


Somit weißt du jetzt eigentlich schon alles Wichtige über das Häkeln in die dritte Schlaufe, aber zur besseren Veranschaulichung hier noch ein kleines Tutorial:

Wir häkeln also in halben Stäbchen. Du machst einen Umschlag und stichst in die dritte Schlaufe ein:



Du holst den Faden und ziehst ihn durch die dritte Schlaufe:


Wie du am Foto oben siehst, wird die dritte Schlaufe ziemlich nach oben gezogen, während man in sie einsticht, besonders weil ja auch locker gehäkelt wird. Das macht aber nichts und ist ganz normal und bewirkt sogar, dass die Häkelarbeit nicht zu steif, sondern schön anschmiegsam wird.




Jetzt nur noch das halbe Stäbchen wie gewohnt fertig machen, indem der Faden durch alle Schlingen auf der Nadel gezogen wird:


War doch ganz leicht, oder? 😊

Und ergibt eine tolle Struktur, die nicht nur schön ausschaut, sondern auch weich und anschmiegsam ist, aber auch etwas dehnbar.



Ich hoffe, meine Erklärung hilft dir weiter und macht dir vielleicht Lust, das Häkeln in die 3. Schlaufe mal auszuprobieren! 😊


Mittwoch, 16. Januar 2019

Schalkragen ~ Modell I

Vor kurzem habe ich entdeckt, dass ich von meiner zweiten Sophie's Universe noch ein paar Knäuel der Red Heart Soft in Weiß, Schwarz, Grau und Rot habe. Genau die richtige Wolle für einen neuen Schal, so kuschelig weich wie sie ist!


Wolle:          1x 100g Red Heart Soft in Weiß
Häkelnadel: Nr. 5,5




Abkürzungen
Lm: Luftmasche
Km: Kettmasche
Stb: Stäbchen
BLO: Back Loop Only (es wird nur in das hintere Maschenglied eingestochen)

Infos
"  Häkelnadel Nr. 5,5
"  Häkle locker, damit der Schalkragen nicht zu steif wird.
"  Jede Reihe wird mit zwei Wende-Luftmaschen begonnen, die nicht als Masche zählen.
"  Für den gesamten Schalkragen wird nur in das hintere Maschenglied eingestochen.




Bereit? Dann kann’s jetzt losgehen:

Zuerst häkelst du ein Rechteck von 17x65 cm, das am Schluss zusammengehäkelt wird:

1. Reihe
25 Stb im Fußschlingenanschlag

Alternativ kannst du auch 27 Luftmaschen anschlagen und darauf 25 Stb häkeln.
Die 25 Stb sollten 17 cm lang sein. Häkle dementsprechend mehr oder weniger, um die gewünschte Länge zu erreichen.

2. – 43. Reihe
2 Wende-Lm, 25 Stb BLO

Das Rechteck wird jetzt folgendermaßen zusammengelegt…:


…und auf zwei Seiten mit jeweils 25 Kettmaschen locker zusammengehäkelt:















Selber bin ich wahrscheinlich wieder mal am meisten begeistert von meinem neuen Schalkragen! 😁 *hihi*
Weil ich im Winter so gut wie immer einen kleinen, dünnen schwarzen Loop trage, der mir ein bisschen das Genick wärmt, ist das jetzt eine schöne Alternative!
Was bedeutet, dass noch mindestens einer oder auch zwei weitere Schalkragen in diesem Stil meiner Häkelnadel entschlüpfen werden! 😏
Was du mit Hilfe meiner Anleitungen gehäkelt hast, darfst du gerne verkaufen, nicht aber die Anleitung selber oder Teile davon.
Du darfst meine Anleitungen unter der Voraussetzung teilen, dass du auf meine Seite https://haekelfieber-austria.blogspot.com verlinkst.

© Sandra Scherndl, Häkelfieber Austria