Mittwoch, 24. Januar 2018

neue WAVES Häkelnadeln {Addi Swing Inspired}

Von Zeit zu Zeit stöbere ich gerne bei eBay in diversen chinesischen Shops. Aber nicht zu oft, denn es ist sehr verlockend, um 1.- und versandkostenfrei Krims-Krams ohne Ende einzukaufen! Sonst hab ich schon bald so viele Knöpfe, Anhänger, Perlen, Bänder und Tüll daheim wie Wolle! 😁

Die Addi Swing Häkelnadeln habe ich schon öfter wo gesehen und mich gefragt, wie es sich wohl damit häkelt.
Als ich jetzt dieses Set von 8 Häkelnadeln um unter 8 Euro gesehen habe, hab ich daher gleich zugeschlagen:


Das sind natürlich nicht die originalen, sondern die aus China.
Schauen genau so aus und liegen meiner Meinung nach daher auch genau so in der Hand.
Der Unterschied liegt im Preis: das ganze Set von 8 Häkelnadeln kostet so viel wie eine einzige bei Amazon.
Die Lieferung hat dieses Mal 5 Wochen gedauert, was eigentlich recht flott war, hab auch schon länger gewartet. Wenn man bedenkt, dass die kleinen Päckchen erst in China in einen Riesen-Container kommen, der Richtung Europa geschippert wird, wo die Sachen dann in die Post kommen...
Aber wie heißt es so schön? Vorfreude ist die schönste Freude! 😉

Und dabei ist es leider auch geblieben, bei der Vorfreude.
Ich kann nämlich absolut nicht damit häkeln.
Normale Stäbchen, die locker gehäkelt werden sollen, gehen gerade noch, aber feste Maschen oder alle anderen Stiche sind undenkbar für mich mit diesen Häkelnadeln!
Ich hab ja schon öfter gehört bzw. gelesen, dass sie durch ihre Form sehr gewöhnungsbedürftig sind, dann das Häkeln aber viel leichter von der Hand geht und auch weniger Ermüdungserscheinungen auftreten.

Eigentlich kann ich stundenlang häkeln, ohne dass meine Hand müde würde... (mit kleinen Rauchpausen dazwischen - das Halten einer Zigarette ist anscheinend genau die richtige Entspannungsübung *hehe*). War also von Anfang an eine unnötige Anschaffung.
Denn ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass ich mich irgendwann an diese Häkelnadel gewöhnen kann. Man muss sie relativ weit hinten halten, also eigentlich mittig, aber ich halte meine Häkelnadel recht weit vorne, irgendwie brauche ich meine Finger einfach dort.
Nachdem das bei dieser Häkelnadel aber nicht geht, ist sie nix für mich.
Leider. Sonst wäre die Qualität sehr gut, sie ist vorne glatt, der Faden bleibt nicht hängen, der Haken ist optimal geformt - alles perfekt.
Dann erfreue ich mich halt an den schönen bunten Farben: *hihi*


Das Lustige daran ist, dass ich mir um die 7,90 Euro, das dieses Set gekostet hat, auch eine einzelne bei Amazon hätte bestellen können, um zu wissen, dass ich damit nicht häkeln kann! 😂 *lach*


Im großen und ganzen kann ich die Sachen aus China absolut empfehlen.
Früher hat man "Made in China" oft abwertend gesagt und damit gemeint, dass es billiger Müll ist. Das hat sich aber gründlich geändert, die Chinesen produzieren zwar immer noch total billig, doch mit der Qualität bin ich mehr als zufrieden, oft sogar hellauf begeistert!

Meine absoluten Lieblings-Häkelnadeln kommen auch von dort, haben € 4.- für ein Set von 8 Stück gekostet und sind glaube ich auch von irgendeiner beliebten und schweineteuren Marke nachgemacht. Ich weiß jetzt den Namen nicht mehr, habe sie aber schon oft auf diversen Blogs gesehen, auf denen die (teuren!) Amazon-Picks sich mittlerweile tummeln wie die Fliegen um einen ... .
Hin und wieder klicke ich drauf, weil ich denke: "Hey, das sind ja meine Häkelnadeln aus China!" und jedes Mal stellt es mir die Haare auf, weil ich nicht glauben kann, dass wirklich jemand so viel Geld für Häkelnadeln hinblättert!! 😲
Die können auf keinen Fall besser als meine billigen sein, denn die sind echt supertoll und ich kann mir keine Steigerung vorstellen!!




Aber ich war immer schon ein Schnäppchenjäger und bin auch immer gut damit gefahren! Zum Beispiel habe ich erst letzten Sommer einen alten Minirock hinten im Schrank entdeckt, den ich mir vor 20 Jahren (!) im 10-Schilling-Shop gekauft habe. Also umgerechnet um 70 Cent, und ich habe ihn damals wirklich andauernd getragen: ins Freibad und zum See, am Abend zum Fortgehen, in der Arbeit, daheim,... und immer noch sieht er einwandfrei aus und ich trage ihn jetzt auch wieder! (Also nicht jetzt im Winter 😁, aber kommenden Sommer bestimmt!)



So sehr ich die chinesischen Händler bei eBay und ihre Waren auch immer lobe, zwei Mal war ich auch unzufrieden bisher.
Zum einen habe ich mir Tunesische Bambus-Häkelnadeln mit einem langen Seil dran bestellt. Weil ich auch welche aus Plastik habe (ebenfalls aus China), die ich lieber benutze, und sie von Haus aus nicht so oft verwende, habe ich bei denen aus Bambus nach einiger Zeit bemerkt, dass das Plastikseil total klebrig geworden ist, wie es altes Plastik manchmal wird.
Ist aber nicht so schlimm, einfach das Seil abgeschnitten und ich habe normale Häkelnadeln! 😊

Ein zweites Mal wollte ich mir ein Pompom-Maker-Set bestellen, das aber leider nie angekommen ist. Auch hat sich der Händler auf keine meiner Mails mehr gemeldet.
Aber auch das war nicht tragisch, ich habe die € 2,63 anstandslos von Paypal zurückerstattet bekommen. Und wenn nicht, hätte es jetzt auch kein Loch in meinen Geldbeutel gerissen! 😁

Wenn man bedenkt, dass ich wirklich schon viele Sachen aus China gekauft habe, ist das ein absolut vertretbarer Prozentsatz, denn auch bei Artikeln aus österreichischen Geschäften ist man nicht immer zu 100% zufrieden!


Kommentare:

  1. laaaange nicht mehr hier gewesen, aber das wird sich wieder ändern, denn ich blogge wieder ;-)
    oh ja ich kaufe auch hin nud wieder in China ein, aber nicht über ebay sondern über Wh...
    da muss man nicht sofort bezahlen sondern erst wenn die ware angekommen ist...:-)
    wünsch dir einen feinen tag mit lg AnnA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oooh, liebe Anna, das ist ja eine schöne Überraschung, wieder von dir zu hören/lesen! =)))

      Was ist Wh...? Sollte ich das kennen?? *neugierigfrag*

      LG und schön, dass du wieder da bist! Da muss ich doch gleich deinen Blog wieder abonnieren!
      Alles Liebe und auch dir einen schönen Tag (Abend)!
      Sandra

      Löschen
    2. Ach du liebes bisschen, hab da grad reingeschaut - da kommt man ja auch gar nicht mehr weg! *hihi*

      Löschen
  2. Ich lese schon länger still und heimlich mit, weil ich auch eine Häkeltante bin. Und ich bin so froh, dass noch jemand sagt, dass er mit diesen geschwungenen Nadeln nicht klarkommt.
    Ich habe den Fehler gemacht und mir tatsächlich eine der "Originale" bestellt, weil ich immer gelesen habe, wie toll die sein sollen.
    Tja, und jett liegt sie einsam und traurig im Nadelkörbchen, weil sie niemand benutzt. Ich kann damit gar nicht. Nicht sofort und nicht nach 30 Minuten, nicht nach 30 Tagen... ich glaube, das wird nix mehr.

    Danke für deinen Erfahrungsbericht über "Chinaware" ich schleiche schon länger um einige Dinge herum, habe mich bisher aber nicht getraut etwas zu bestellen, weil ich keine Ahnung hatte, wie die Produkte tatsächlich sein könnten. Und Fehlkäufe können ja auch im Amazonenland oder im Handarbeitsladen passieren - dann aber auf jeden Fall kostenintensiver.
    Liebe Grüße
    Rea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Rea!

      Naja, ich würd es jetzt nicht als Fehler bezeichnen. Du hast eine und ich hab acht daheim herumliegen, aber wir haben beide gleich viel bezahlt und sind gleich schlau daraus hervorgegangen *hihi*

      Ja da hast du Recht, wenn man einen Fehlkauf macht, dann war der in den China-Shops wenigstens nicht teuer und man hat nicht viel verloren. Also probier es einfach mal aus! =) Ich kaufe so gerne bei ihnen ein, besonders Perlen und Knöpfe zum Verzieren von Häkelarbeiten hab ich mittlerweile Unmengen daheim und wüsste nicht, was daran auszusetzen wäre! Bunte Holzperlen hatte ich mal, die haben extrem nach Lack gerochen, aber wenn man auf ein Häkelstück zwei, drei davon annäht, dann merkt man es nicht, nur alle 100 auf einmal in der Packung!

      Satinbänder kann ich auch empfehlen, da kriegt man eine Rolle mit etwa 20 Metern um 1 Euro, die ganz schmalen sind sogar über 40 Meter!

      Und am allertollsten sind meine Stiefel! Weil ich neue schwarze Stiefel brauchte, mir in den Schuhgeschäften alle aber viiiiel zu teuer waren, hab ich auch aus China bestellt, um 10 Euro (!), und mittlerweile hab ich sie schon den 3. oder 4. Winter an! Sie sehen toll aus, sind warm und die einzigen, in denen mir die Füße nicht weh tun, wenn ich in der Arbeit länger mal stehen muss!
      Aber bei Kleidung muss man aufpassen. Die Chinesinnen sind ja sehr schmal und zierlich, und obwohl ich auch recht dünn bin, gehen nur weit geschnittene Shirts oder Kleider.

      So, dann bin ich ja mal gespannt, ob du dich demnächst "drübertraust" und ob du zufrieden bist! =)
      Lass mal wieder von dir hören!

      LG Sandra

      Löschen
  3. Liebe Sandra,

    ich bin froh zu lesen, das es mir nicht alleine so geht mit den geschungenen Nadeln. Ich packe die Nadeln auch gerne vorne an, das geht bei denen aber garnicht und die Nadelspitzen sind mir auch viel zu kurz, damit kam ich auch nicht klar.

    Was mich aber sehr interessiert, sind deine anderen Häkelnadeln, die sehen mir so aus, wie meine teuren. Hast Du vielleicht einen Link von dem shop für mich?

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Heike!

      Ich glaube, dass die Swing für Leute sind, die sehr, sehr locker häkeln. Ich mag aber immer eine bestimmte Spannung am Faden, je nachdem, wie und was ich häkle, aber das geht bei der eben nicht. Da geht nur extrem locker häkeln...

      Also in welchem Shop ich meine rosa Lieblinge gekauft habe, weiß ich leider nicht mehr. Gibt es ja wie Sand am Meer, und so viele China-Händler bieten genau dasselbe an. Aber ich hab erst wieder mal gestöbert auf der Suche nach Ringen für Schlüsselanhänger, da hab ich ernsthaft überlegt, ob ich mir dieselben noch mal in bunt zulegen soll, dieses Mal in 12 Größen. Das wäre der Link:

      https://www.ebay.at/itm/12-Stk-H%C3%A4kelnadel-Set-H%C3%A4keln-Nadel-Stricknadeln-2mm-8mm-St%C3%A4rke-Aluminium-Kit/142386647160?ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT&_trksid=p2055119.m1438.l2649

      Was mir aufgefallen ist - aber mich bisher noch nie gestört hat - ist, dass der Metallstiel anscheinend nicht sehr weit in den Plastikgriff reingeht. Man kann ihn etwas herumbiegen. Aber da muss man schon wirklich EXTREM fest häkeln, wie zB mit PLARN (die Streifen aus Plastiksackerln, ich hab da mal einen Korb gemacht), damit es sie während dem Häkeln verbiegen würde.
      Ist das bei deinen teuren auch? Wahrscheinlich sind die dann doch etwas hochwertiger - irgendwo muss ja der Unterschied liegen! Oder?

      LG Sandra

      Löschen
  4. Danke für den Link liebe Sandra. Bei den teuren Nadeln ist der Metallstiel recht weit im Griff drin. Was aber bei mir ja ohne Bedeutung ist, da ich ja eh alle meine Häkelnadeln vom Plastik befreit habe und mir dicke Holzstiele dran gemacht habe. Für meine Finger besser, da tun die nicht so schnell weh.

    Liebe Grüße Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Aber ist das nicht schade, denn auch der Griff von diesen Häkelnadeln liegt so gut in der Hand?

      Löschen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.