Parade der Vierbeiner: Katze ★kostenlose Anleitung★

Am allerliebsten häkle ich Amigurumi, und ich kann nicht behaupten, dass es mir langweilig wird, aber irgendwie sind sich die meisten Tiere ähnlich. Sie haben Arme und Beine, was ihnen mehr ein puppenhaftes als ein tierhaftes Aussehen gibt. Was ja durchaus hübsch ist und sie total niedlich und kuscheltauglich macht, aber trotzdem war mir mal nach was anderem.
Süß muss das Tierchen auf jeden Fall sein. Einfach zu häkeln auch, was bei mir bedeutet, so wenig wie möglich anzunähen und so viel wie möglich in einem Rutsch zu häkeln.
Das ist dabei herausgekommen:


Ich würd sagen: Aufgabe gelöst! 😸
Herzig anzuschauen, und außer Schwanz und Ohren ist alles in einem Stück gehäkelt!





Das erste Bein wird gleich mit dem zweiten verbunden, ebenso das dritte und vierte.
Dann geht's weiter mit dem Körper und für den Kopf wird eine Öffnung übriggelassen, auf der später weitergehäkelt wird.


Und weil das Ganze wirklich nicht schwer zu häkeln ist und dabei so süß geworden ist, wird es bald eine ganze Parade von Vierbeinern geben und ich werde jeden Samstag ein weiteres Tier zeigen! Ich habe nämlich bemerkt, dass am Wochenende immer nur sehr wenig in meiner Blog-Leseliste ist. Irgendwie scheint da kaum jemand was Neues zu posten, obwohl ich auf der anderen Seite immer viel mehr Besucher auf meinem Blog habe als an den Wochentagen.
Also werde ich euch in Zukunft nicht nur den Montag, der für die meisten der Beginn einer neuen Arbeitswoche ist, mit den Montags-Goodies versüßen 😉, sondern auch noch das Wochenende mit einem kleinen Tierchen zum Nachhäkeln! 😊







Abkürzungen
V: verdoppeln (2 fM in eine Masche)
A: abnehmen (2 fM zusammenhäkeln)
x6: Anzahl der Wiederholungen (hier zB 6)
Lm: Luftmasche
fM: feste Masche



Infos
"  Es wird in festen Maschen in fortlaufenden Spiralrunden gehäkelt.
"  Bei einem Farbwechsel wird die letzte Masche in der alten Farbe bereits mit der neuen Farbe beendet.
"  Zu- und Abnahmen teile ich immer auf:
          In Runden mit einer geraden Anzahl an Maschen zwischen den Zu- oder Abnahmen – zB (8, V) x6 – häkle stattdessen 4, V, (8, V) x5, 4.
          Runden mit einer ungeraden Anzahl an Maschen zwischen den Zu- oder Abnahmen – zB (5, V) x6 – werden ganz normal gehäkelt.
"  Beim Abnehmen verwende stets das „unsichtbare Abnehmen“.
"  Stopfe dein Amigurumi während des Häkelns immer wieder mit Füllwatte, bevor die Öffnung zu klein wird.
"  Du kannst jede beliebige Wolle verwenden, aber achte drauf, dass die Häkelnadel kleiner ist als auf der Banderole angegeben, damit dein Amigurumi nach dem Stopfen nicht löchrig aussieht und die Füllwatte nicht durchscheint.

Bereit? Dann kann’s jetzt losgehen:

Beine (4 Stück)
Runde


gesamt
1

6
6
2

V x6
12
3

(1, V) x6
18
4

(2, V) x6
24
5 – 10
6 Runden
24
24

Nach dem ersten Bein den Faden abschneiden.
Beim zweiten Bein Faden nicht abschneiden, sondern mit dem ersten verbinden: Häkle 6 feste Maschen, bei denen du zuerst in Bein 1 und zugleich in die nächste Masche in Bein 2 einstichst: 

Das dritte Bein wird ebenfalls mit den bereits zusammengehäkelten verbunden, indem du 6 feste Maschen durch zweites und drittes Bein häkelst:




Das vierte Bein wird zuerst mit 6 festen Maschen mit dem dritten Bein verbunden und gleich anschließend mit 6 festen Maschen mit dem ersten:

Faden nicht abschneiden, es wird gleich weiter der Körper gehäkelt.
Das kleine Loch in der Mitte zusammennähen, am besten mit den Endfäden der Beine.

Körper
Häkle außen rundherum auf den übrigen Maschen, die vom Zusammenhäkeln der Beine übriggeblieben sind (12 pro Bein).
Runde


gesamt
11 – 16
6 Runden
48
48
17

(6, A) x6
42
18

(5, A) x6
36
19

(4, A) x6
30
20

(3, A) x3, 4, 5 Lm, 10 Maschen überspringen, 1
17 fM + 5 Lm



21

1, A, (2, A) x3, 1, 5 auf die Lm-Kette, 1
18
22

(1, A) x6
12
23

A x6
6

Faden abschneiden und beim Vernähen restliche Öffnung schließen.



Kopf
An der noch verbleibenden Öffnung neu anknüpfen, und zwar auf der mittleren der 5 Luftmaschen.

Vom Körper sind noch 10 Maschen übrig, von der Luftmaschenkette 5. Zusätzlich wird auch in die Masche links und rechts von den 10 Maschen gehäkelt, in die bereits beim Häkeln des Körpers eine feste Masche gemacht wurde, um Löcher zu vermeiden.

Runde


gesamt
1

17
17
2

V x17
34
3

(4, V) x6, 4
40
4

(3, V) x10
50
5 – 12
8 Runden
50
50
13

(8, A) x5
45
14

(7, A) x5
40
15

(6, A) x5
35
16

(5, A) x5
30
17

(3, A) x6
24
18

(2, A) x6
18
19

(1, A) x6
12
20

A x6
6

Zwischen Runde 10 und 11 Sicherheitsaugen einsetzen mit 8 Maschen Abstand dazwischen.
Faden abschneiden und beim Vernähen die restliche Öffnung schließen.
Nase, Mund und Schnurrhaare aufsticken.

Ohren (2 Stück)
Runde


gesamt
1

4
4
2

V, 2, V
6
3

(2, V) x2
8
4

(3, V) x2
10
5

(4, V) x2
12
6

(5, V) x2
14

Faden nicht zu kurz abschneiden, Ohr flach zusammenlegen und zusammennähen. Dann am Kopf annähen.



Schwanz
Runde


gesamt
1

6
6
2

(1, V) x3
9
3

3, V, 5
10
4 – 21
18 Runden
10
10

Schwanz nur leicht stopfen.
Faden nicht zu kurz abschneiden und Schwanz annähen.




Was du mit Hilfe meiner Anleitungen gehäkelt hast, darfst du gerne verkaufen, nicht aber die Anleitung selber oder Teile davon.
Du darfst meine Anleitungen unter der Voraussetzung teilen, dass du auf meine Seite https://haekelfieber-austria.blogspot.com verlinkst.

© Sandra Scherndl, Häkelfieber Austria




Viel Spaß beim Nachhäkeln und bleib am Ball für weitere Vierbeiner! 💕




Kommentare

  1. die ist ja süß, gefällt mir sehr , und so schnell bist du.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Helga!
      Naja, schnell... ich hab die Tierchen schon vor fast einem halben Jahr gehäkelt! ;-)

      Löschen
  2. Hallo Sandra,
    als mein Sohn noch klein war mochte er zu gerne im Fernsehen "Bob der Baumeister" sehen. Die kleine blaue Katze "Kuschel" hatte es ihm besonders angetan. Zu Weihnachten stand dann auch einmal das Original-Plüschtier unter dem Weihnachtsbaum und wurde danach für Jahre nicht aus der Hand gelegt. Deine Katze ist die kleine Schwester/Freundin von "Kuschel", sie hat exakt die selben Maße. DIE werde ich auf jeden Fall nacharbeiten. Vielen, vielen Dank für die Anleitung!
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Antje!
      Meine beiden mochten ihn auch so gerne! =)) Ist aber schon so lange her, dass ich mich an Kuschel nicht mehr wirklich erinnern kann...! Ich find es sowieso schade, dass ich erst mit Amigurumi zu häkeln begonnen habe, als sie aus dem Kuscheltier-Alter heraußen waren!
      Aber es freut mich, dass dir die Katze so gut gefällt!! =))

      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen
  3. Ach wie schön.ich glaube, die muss ich unbedingt für meine beiden Neffen häkeln.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne, liebe Bettina! =)
      Wart noch ab, es kommen noch ein paar andere Tiere, dann hat jeder deiner beiden Neffen ein ähnliches, aber doch anderes Tierchen! =)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schalkragen ~ Modell III ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ~ Modell II ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Die dritte Schlaufe

Teelichthalter 'Stern' ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Der Fußschlingenanschlag

Schal im Waffelmuster ★kostenlose Anleitung★

Montags-Goodies #102 ~ WEIHNACHTS-SPECIAL

Seifensäckchen ★kostenlose Anleitung★

Weihnachts-Anleitungen von Häkelfieber

Pippi Langstrumpf ★kostenlose Anleitung★