Mittwoch, 8. Februar 2017

Kapuzen-Schal mit Krokodil-Stich

Es war diesen Winter so oft so kalt, dass ich schön langsam angefangen habe, meine gehäkelten Hauben auch mal zu tragen.
Am liebsten war mir mein Kapuzen-Schal im Granny-Muster, der mir aber für die sibirischen Temperaturen zu löchrig war. Wenn es am späten Abend -10°C oder weniger hat und ich im Kino Schlussdienst habe und die Plakate für den nächsten Tag draußen in der Vitrine aufhängen muss, dann brauch ich da was Dickeres und Wärmeres! Ohne Löcher! Immerhin bin ich da fast 10 Minuten in der Kälte! *hihi*
Und wenn ich dann heimfahre und es hat schon -15°C, friere ich im Auto wieder, weil die Heizung in den 8 Minuten, die ich nach Hause brauche, noch nicht richtig warm geworden ist!

Darum hab ich aus der mehrfädigen Wolle, die noch vom letzten Schultertuch einen Teil der Couch blockiert hat, einen neuen Kapuzen-Schal gehäkelt:


Zuerst dachte ich, ich mach den Krokodil-Stich, weil dabei viel Wolle draufgeht und das Gehäkelte daher bestimmt schön dick und warm ist. Bis ich nach ein paar Reihen gemerkt habe, da sind auch wieder kleine Löcher zwischen den "Schuppen"...!



Mit der Kapuze habe ich angefangen, indem ich 6 Reihen im Krokodil-Stich gehäkelt habe. Ich wollte schon fast eine Häkelschrift zeichnen, wie ich den genau mache, weil ich auf die Schnelle nichts Gescheites im Internet gefunden habe.
Dann ist mir aber ein youtube-Video von Moogly untergekommen, zu dem ich stattdessen hier verlinke:


Ich hab's mir nicht genau angeschaut (Wie die Frau die Häkelnadel hält, macht mich ganz nervös *hihi* - wie einen Stift! Ich könnte so keine einzige Masche häkeln!), aber ich glaube, das ist die Variante des Krokodil-Stichs, die ich bisher immer gemacht habe. Gibt ja mehrere mit kleinen Unterschieden.
Das einzige, was ich anders gemacht habe, ist, dass ich für die Schuppe auf das 1. Stäbchen 6 Stb gehäkelt habe, dann eine Luftmasche und auf das 2. Stäbchen wieder 6 Stb. Mir kommt vor, mit einer Luftmasche dazwischen wölben die Schuppen sich weniger und das Häkelstück als ganzes wirkt glatter.


Auf den Krokodil-Stich habe ich dann abwechselnd 1 Reihe halbe Stäbchen und 1 Reihe Stäbchen gehäkelt. So, dass die Stäbchen auf der Vorderseite sind, weil das schöner ausschaut.
Als das Stück 27x54 cm groß war, hat es so ausgesehen:



Ich mache den Kapuzen-Schal in verschiedenen Farben, Lila- und Blau-Tönen, das schaut eigentlich ganz gut aus, nur am Foto kommt es etwas komisch rüber?!
Dann habe ich es zusammengelegt und auf der Längsseite oben zusammengehäkelt. Schon ist die Kapuze fertig!



Als nächstes wurde der Schal drangehäkelt, ganz einfach in normalen Stäbchen. Dafür habe ich zuerst an der unteren Seite einmal feste Maschen gehäkelt, um in der nächsten Reihe schön draufhäkeln zu können.
Dann habe ich gleich weiter so viele Luftmaschen gemacht, wie der Schal auf einer Seite lang werden soll. Meine Version ist ca. 1m links und rechts von der Kapuze, aber 80cm würden leicht reichen.
Darauf eine Reihe Stäbchen, auch über die festen Maschen, und weil auf der anderen Seite keine Luftmaschenkette zum Draufhäkeln war, habe ich die Stäbchen einfach im Fußschlingenanschlag gehäkelt.
An den Enden bekommt der Schal ein paar Spiralen in verschiedenen Längen. Dafür habe ich eine beliebig lange Luftmaschenkette gehäkelt und beim Zurückhäkeln jeweils 3 feste Maschen in jede Luftmasche. In die letzte Masche 1 feste Masche, 1 halbes Stäbchen und 1 Stäbchen.


Häkelnadel hab ich wieder mal die 3,5 benutzt, meine beste, die ich Oma abgeschwatzt habe! Sie kann eh nicht mehr häkeln mit ihren Gichtfingern und bei mir ist sie in guten Händen! 😊


Fazit: Dieser Kapuzen-Schal ist zwar wärmer als mein erster, könnte aber mehr sein. (Hugh! Die Frostbeule hat gesprochen!)
Muss ich wohl noch mal einen machen mit richtig dicker Wolle?! Aber ich bin mal hoffnungsvoll, dass die schlimmste Kältewelle vorbei ist!


Kommentare:

  1. Gell,wenn es sooo kalt ist setzt man gerne eine Mütze auf. Deine Kombination Mütze+ Schal schaut super aus . Ich habe mal probiert die Häkelnadel wie einen Stift zu halten , unmöglich kein weiter kommen :)))
    So dann wünsche ich dir einen schönen Tag mit herzlichen Grüßen Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja! War ganz furchtbar kalt, dieser Winter!

      Goi, das geht gar nicht, so häkeln! :-D

      Danke Anna, das wünsch ich dir auch!
      Alles Liebe, Sandra

      Löschen
  2. I was first drawn to this hooded scarf because of the scarf part - I thought it was ribbed from the image, but now that I am looking at it, I LOVE that crocodile hood! Great mix of stitches :) Stay warm!
    Alexandra
    EyeLoveKnots.blogspot.com

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)