Samstag, 12. März 2016

Inside Out: Ekel

Nach Freude und Kummer  habe ich als nächstes Ekel gehäkelt:


Das Oberteil des Kleides habe ich allerdings nicht extra gemacht, sondern gleich den Oberkörper in der Farbe des Kleides gehäkelt. Der Rock wurde dann direkt an der Taille drangehäkelt und darüber der Gürtel angenäht.


Für den Kopf habe ich wieder nach dem Körper einfach weitergehäkelt, somit wird er viel stabiler und wackelt nicht so. (Und ich muss weniger nähen ;-) !)


Beim Gürtel und beim Halstuch habe ich mich auch nicht an die Vorlage gehalten, sondern sie einfach so gehäkelt, wie ich mir grade gedacht habe.
Ebenso wie die Nase, die ich immer lieber aufsticke, weil sie so etwas zierlicher wird.



Wimpern habe ich keine gemacht, die Wollfäden wie im Original haben mit Wimpern nicht viel gemeinsam, finde ich.
Ich habe zwar überlegt, welche Alternativen es dafür gäbe, aber mir ist nix Gescheites eingefallen. Vielleicht dünne, grüne Büroklammern reinstecken? Mal schauen, wenn mir mal so was unterkommt, kann ich es ja immer noch ausprobieren. =)


In die Arme musste auch hier wieder Draht, damit Ekel die Hand so schön genervt in die Seite stemmen kann!


Schnurrlis Begeisterung für die 3 Mädels lässt zu wünschen übrig :-D





Für alle, die auch gerne ein paar gehäkelte Gefühle haben möchten, ist unter diesem Link die deutsche Anleitung für Ekel zu finden.


Kommentare:

  1. Du bist aber fleißig gewesen, so schnell hintereinander all die Figuren :) Ich kenne den Film zwar nur vorm Hörensagen, aber ich glaube, da fehlen noch welche. Machst du die auch? Und PS: Deine Katze sieht unserer sehr ähnlich, dachte gerade, da sitzt unsere Maya :)

    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)