Donnerstag, 10. März 2016

Inside Out: Kummer

Hier kommt auch schon die nächste Hauptdarstellerin, die gemeinsam mit Freude die wildesten Abenteuer bestehen muss, und zwar ist das Kummer:


Dieses Mal habe ich mit den Beinen angefangen zu häkeln, und nach dem Körper für den Kopf gleich weitergehäkelt. Die Anleitung des Kopfes war dann halt von unten nach oben zu arbeiten, aber ich habe mir ein paar Minuten Annähen erspart :-D  - und der Kopf wackelt kein bisschen!


Kummer besteht aus mehreren verschiedenen Wollarten. Der hellblaue Körper aus der Bravo, Hose und Haare aus der Gründl 'Lisa' und der weiße Pulli aus der Steinbach 'Julia', von der ich in meinen Häkelanfängen ein paar Knäuel im Supermarkt um 1.- gekauft habe. Beide, also die Lisa und die Julia werde ich nicht mehr nachkaufen, weil ich mittlerweile lieber mit anderen Marken häkle, darum gehören sie sowieso weiter. Die Julia ist ideal für Amigurumis, aber die Gründl Lisa finde ich zu weich und zu dünn dafür.


Für die Brille habe ich aus Draht das Gestell zurechtgebogen, Papa hat es mir wieder zusammengelötet und dann konnte ich es mit Lila in festen Maschen umhäkeln und im Gesicht annähen:




Damit ich für die Haare schnell viele gleich lange Fäden bekomme, habe ich eine DVD mit der Wolle umwickelt:



Die Vertiefung in der Hülle der DVD macht das Abschneiden dann ganz leicht:



Je nach gewünschter Länge wickelt man die Wolle entweder längs oder quer um die DVD und schneidet dann entweder nur auf einer Seite oder auf beiden Seiten die Wollfäden durch.








Die deutsche Anleitung für Kummeist hier bei Sabrina's Crochet zu finden.