kleines Umhänge-Täschchen

Ich habe ein total schönes Granny Square gesehen, das ich unbedingt häkeln wollte.
Ein kleines Täschchen zum Umhängen, wo gerade mal Handy, Zigaretten & Labello, meine wichtigsten Begleiter, Platz haben, ist mir als eine gute Idee erschienen:



Anleitung:    Op-Art Afghan Square von Midknight Designs
                    (kostenloser Ravelry-Download)
Wolle:          Schurwolle vom Hofer
Häkelnadel: Nr. 3





Der Anleitung war jetzt nicht unbedingt leicht zu folgen. Sie geht nämlich nur bis Reihe 6 und die folgenden Reihen habe ich nicht ganz verstanden, aber ich konnte mich am Bild etwas orientieren, und wenn man den Bogen erst mal raus hat, ist es eigentlich ganz leicht. 😊




Für die Rückseite habe ich ein einfaches Granny Square in Schwarz gehäkelt.
Weil die normalen Grannies aber immer an den Ecken ein kleines Loch haben, habe ich etwas herumexperimentiert, um ein wirklich dichtes Quadrat zu erhalten:




Die beiden Quadrate habe ich nach dem Spannen auf der Vorderseite mit festen Maschen zusammengehäkelt.
Nach den drei Seiten habe ich den Faden nicht abgeschnitten, sondern gleich den Träger weiter gehäkelt.
Weil die Tasche ja nicht recht groß ist und daher wohl kaum recht schwer werden wird, habe ich nur einen dünnen Träger gehäkelt, der ist aber ziemlich stabil.
Dafür habe ich im Fußschlingenanschlag so viele Stäbchen gemacht, bis die Länge gepasst hat. Dann auf der anderen Seite der Tasche festgehäkelt, und abschließend habe ich den Träger der Länge nach praktisch "zusammengelegt". Eingestochen wird also in die Unter- und in die Oberseite des Stäbchens, und dann eine feste Masche gemacht:


So häkelst du die ganze Länge des Trägers wieder retour, wodurch er sich viel weniger dehnt!




Das war's auch schon! Man könnte die Tasche unten noch mit Fransen verzieren, oder eine Borte mit großen Holzperlen hätte bestimmt auch nett ausgeschaut! Gibt ja sooo viele Möglichkeiten! 😀


Kommentare