Sommer-Tunika im Lochmuster ★kostenlose Anleitung★

Gerade war es tagelang so heiß, dass sogar das Wäsche aufhängen am Balkon eine schweißtreibende Arbeit war... Da ist mir nicht viel anderes übrig geblieben, als häkelnadelschwingend auf der Couch zu sitzen, denn sogar im Garten unterm Kastanienbaum war es brütend heiß...

Bei so einem Wetter kommt natürlich nur luftig-leichte Kleidung in Frage, also hab ich mir was Neues gehäkelt:


Eine recht vielseitige Tunika in einem großen Lochmuster, die einerseits ideal zum schnellen Drüberziehen über den Bikini ist, aber auch zu einem Top mit Leggings toll ausschaut!


Wolle:          2x 100g Online Linie 165 SANDY Design Color
Häkelnadel: Nr. 4


Heute mache ich zum ersten Mal Werbung auf meinem Blog, denn die Wolle wurde mir freundlicherweise von trendgarne.de zur Verfügung gestellt! Ich konnte mir die Wolle aussuchen und hab mich für Baumwolle entschieden, weil es bei so heißem Wetter damit viel angenehmer zu häkeln ist als mit Acrylwolle.
Passenderweise hat sie sogar meinen Namen *hihi* - und guckt mal, welche schönen Farben es gibt:


Da ist mir die Entscheidung nicht leicht gefallen, aber schlussendlich hat mir dieses Gelb-Rot-Blau fast am besten gefallen (Farbe 319):


Typisch Sonnenuntergang am Meer, nicht wahr?
Der Farbverlauf ist toll, schön lange, was mir beim fertigen Häkelstück viel besser gefällt als kurze Farbabschnitte wie zB bei Sockenwolle.
Die Qualität ist ganz normal wie eben bei 100%iger Baumwolle. Schwerer als Acrylwolle, und sehr gut zu verhäkeln!
Also auch ideal für ein sommerliches Kleidungsstück, das man direkt auf der Haut trägt, und darum habe ich heute die Anleitung für diese Sommer-Tunika für euch:





Wolle:         Online Linie 165 SANDY Design Color, 2x 100g
Häkelnadel: Nr. 4
Größe:         36/38

Abkürzungen
Lm: Luftmasche
Km: Kettmasche
Stb: Stäbchen
Dreif.Stb: Dreifach-Stäbchen (3 Umschläge)
Vierf.Stb: Vierfach-Stäbchen (4 Umschläge)



Infos
"  Die Tunika wird in Reihen von oben nach unten gehäkelt.
"  Das erste Stäbchen jeder Reihe wird durch 3 Luftmaschen ersetzt.
"  Das erste Dreifach-Stäbchen jeder Reihe wird durch 5 Luftmaschen ersetzt.
"  Wenn du deine Tunika kürzer oder länger machen willst, beachte, dass man beim Anschlagen für dieses Muster ein Vielfaches von 7 +6 braucht.

Bereit? Dann kann’s jetzt losgehen:

Zuerst wird der Rückenteil gehäkelt:
Schlag 146 Luftmaschen an und beginne in der 6. Masche von der Nadel aus zu häkeln:
1. Reihe:    *1 Stb, 4 Lm, 4 Maschen überspringen, 1 Stb, 1 Lm, 1 Masche überspringen, ab * bis zum Ende der Reihe wiederholen
2. Reihe:    6 Lm (= 1 Dreif.Stb + 1 Lm), *1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Dreif.Stb, 1 Lm, ab * bis zum Ende der Reihe wiederholen
3. Reihe:    4 Lm (= 1 Stb + 1 Lm), *1 Stb, 4 Lm, 1 Stb, 1 Lm, ab * bis zum Ende der Reihe wiederholen
4. – 25. Reihe: Wiederhole abwechselnd die 2. und 3. Reihe.


Jetzt wird das Armloch gemacht:
26. Reihe: 6 Lm (= 1 Dreif.Stb + 1 Lm), *1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Dreif.Stb, 1 Lm, ab * noch 13x wiederholen, 1 Dreif.Stb, 45 Lm
Auf die letzten 12 Kästchen wird nicht gehäkelt, die bilden das Armloch, stattdessen werden die 45 Luftmaschen gemacht, um in der nächsten Reihe darauf häkeln zu können.



Und es geht gleich weiter mit dem Vorderteil:
27. Reihe: Beginne in der 6. Masche von der Nadel aus zu häkeln und wiederhole die 3. Reihe
28. – 35. Reihe: Wiederhole abwechselnd die 2. und 3. Reihe.

Jetzt wird für den Ausschnitt schräg abgenommen:
36. Reihe: 6 Lm (= 1 Dreif.Stb + 1 Lm), *1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Dreif.Stb, 1 Lm, ab * noch 14x wiederholen, 1 Dreif.Stb auf das nächste Stb und 1 Vierf.Stb auf das nächste Stb zusammen abmaschen

37. Reihe: 2 Lm, Stb auf das nächste Dreif.Stb, *4 Lm, 1 Stb, 1 Lm, 1 Stb, ab * noch 14x wiederholen

38. Reihe: 6 Lm (= 1 Dreif.Stb + 1 Lm), *1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Dreif.Stb, 1 Lm, ab * noch 13x wiederholen, 1 Dreif.Stb auf das nächste Stb und 1 Vierf.Stb auf das nächste Stb zusammen abmaschen
Nach diesen 3 Reihen werden die Abnahmen beendet.



39. Reihe: 4 Lm (= 1 Stb + 1 Lm), *1 Stb, 4 Lm, 1 Stb, 1 Lm, ab * bis zum Ende der Reihe wiederholen

Jetzt wird zugenommen:
40. Reihe: 6 Lm (= 1 Dreif.Stb + 1 Lm), *1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Dreif.Stb, 1 Lm, ab * noch 13x wiederholen, 1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Vierf. Stb in dieselbe Masche

41. Reihe: 4 Lm (= 1 Stb + 1 Lm), 1 Stb in dieselbe Masche, *4 Lm, 1 Stb, 1 Lm, 1 Stb, ab * noch 14x wiederholen

42. Reihe: 6 Lm (= 1 Dreif.Stb + 1 Lm), *1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Dreif.Stb, 1 Lm, ab * noch 14x wiederholen, 1 Dreif.Stb, 4 Lm, 1 Vierf. Stb in dieselbe Masche, 33 Lm

Nach diesen 3 Reihen werden die Zunahmen beendet.



43. Reihe: Beginne in der 6. Masche von der Nadel aus zu häkeln und wiederhole die 3. Reihe
44. – 51. Reihe: Wiederhole abwechselnd die 2. und 3. Reihe.

Beim Abschneiden langen Faden lassen, um damit die Tunika seitlich zusammenzunähen. Nicht vergessen, die letzten 12 Kästchen für das zweite Armloch freizulassen!
Ebenso oben links und rechts den Vorderteil mit dem Rückenteil zusammennähen.



Flach aufgelegt hat meine Tunika eine Größe von 47 x 71 cm.
Ich trage normal Größe 36, und sie ist bei mir ein locker sitzendes Kleidungsstück, ideal zum Drüberziehen. (Klar, mit den großen Löchern kann man sie wohl kaum ohne was drunter anziehen! 😏 *lach*)
Sie geht mir gerade so über den Po, ist also perfekt zum Kombinieren mit Leggings. Egal, ob jetzt im Sommer mit Capri-Leggings und einem Trägertop, oder im Winter mit einem Rollkragen-Shirt. Will man die Figur etwas betonen, kann man einen Gürtel dazu verwenden.
Ich mag meine neue Tunika! 😍



Was du mit Hilfe meiner Anleitungen gehäkelt hast, darfst du gerne verkaufen, nicht aber die Anleitung selber oder Teile davon.
Du darfst meine Anleitungen unter der Voraussetzung teilen, dass du auf meine Seite https://haekelfieber-austria.blogspot.com verlinkst.

© Sandra Scherndl, Häkelfieber Austria



Kommentare

  1. Die Tunika ist sehr schön geworden.
    Hach, da könnte ich direkt schwach werden... Ich hab doch noch so viele angefangene Projekte hier rum flattern...
    Reichen 3 Knäul?
    LG von TAC

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, TAC! =)
      Bei mir haben sogar 2 Knäuel gereicht, allerdings knapp. Wird die Tunika etwas größer gemacht, wirst du wohl 3 brauchen!

      LG Sandra

      Löschen
    2. Ich habe nachgehäkelt. Gleiche Wolle in anderer Farbe, mit Häkelnadel 3,0.
      Das Ergebnis: Sie ist 37x57 cm geworden. Ohne was drunter sitzt sie nah am Körper, aber wer kann die schon ohne was anziehen... Ein bischen enttäuscht bin ich, was aber nicht an der Anleitung liegt. Die ist super.
      Ich häkle generell nicht so gerne Kleidung, weil die selbst mit passender Maschenprobe am Ende andere Maße hat als in der Anleitung angegeben.
      Hach ja. Mal schaun, wer die Tunika haben möchte. Auftrennen mag ich die nicht, denn wie gesagt, sie ist gut geworden, nur eben zu klein.
      Vielleicht häkle ich die nochmal mit mehr Maschen, Wolle hab ich noch viel übrig. Und die ging schön nebenher beim Fernsehen.
      LG von TAC

      Löschen
    3. Hallo Tac!
      Das ist aber schade, dass sie dir zu klein geworden ist! :-(
      Wenn ich Kleidung häkle, dann probiere ich immer, ob es zu klein oder zu groß ist und ändere es dementsprechend um. In dem Fall müsstest du nach dem Rückenteil schauen, ob die Breite passt und dann noch ein paar Reihen mehr häkeln, bevor du die Armlöcher machst. Wenn du zB 2 Reihen mehr häkelst, dann wären es beim Vorderteil jeweils 1 links und rechts mehr, bevor der Ausschnitt beginnt. Bei 4 Reihen mehr dann vorne links und rechts jeweils 2.
      Aber du hast schon Recht, Kleidung wird meistens anders, ich habe auch schon mehrere Teile gehäkelt, die dann zu klein oder zu groß an mir waren ;-)

      Vielen Dank für dein Feedback und vielleicht erfreut sich dann ja jemand anders an deiner Tunika! =)
      LG, Sandra

      Löschen
    4. Ich hab einen möglichen Fehler für meine abweichenden Maße gefunden. Hab Häkelnadel 3,0 benutzt, du 4,0.
      Hab mich an den Angaben der Banderole orientiert und dann geschaut, welche Häkelnadel gerade frei war. Ich hab zwar mehrere pro Größe, aber irgendwie sind nie die passenden frei. ;)
      Ich bin nämlich gut im UFos produzieren...
      LG von TAC

      Löschen
    5. Ja, das macht natürlich auch einen Unterschied!
      Generell ist es bei Kleidungsstücken immer ratsam, es öfter anzuprobieren statt sich strikt an die Anleitung zu halten! =) Wenn ich etwas nachhäkle, sehe ich die Anleitung immer mehr als "Richtlinie" - was mit der Zeit dazu geführt hat, dass ich lieber gleich meine eigene Anleitung schreibe! ;-))

      LG, Sandra

      Löschen
  2. What a beautiful top! Perfect for over a tank top, or bathing suit! I chose this as one of my features for this week's Snickerdoodle Create Bake Make Link Party - goes live Saturday at 5pm EST.

    Alexandra
    EyeLoveKnots.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much, Alexandra! =))) Very glad to hear to be featured!! =)))

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Schalkragen ~ Modell III ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ~ Modell II ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Die dritte Schlaufe

Teelichthalter 'Stern' ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Der Fußschlingenanschlag

Schal im Waffelmuster ★kostenlose Anleitung★

Montags-Goodies #102 ~ WEIHNACHTS-SPECIAL

Seifensäckchen ★kostenlose Anleitung★

Weihnachts-Anleitungen von Häkelfieber

Pippi Langstrumpf ★kostenlose Anleitung★