kostenlose Weihnachts-Anleitungen von Häkelfieber

Sagt mal, kommt es euch auch so vor, als wäre Weihnachten noch eine halbe Ewigkeit entfernt? Vielleicht liegt es am langen Sommer und milden Herbst und dass die Kälte gerade erst vor ein paar Tagen gekommen ist, dabei ist es nur etwas mehr als ein Monat, bis das Christkind mit dem Glockerl läutet!

Darum zeige ich euch heute meine früheren Weihnachts-Anleitungen, vielleicht hast du ja Lust, etwas davon nachzuhäkeln! 😊🎄🎅🎄😊



















Möchtest du mehr Weihnachtskram sehen, dann klick einfach rechts bei den Schubladen auf 'Weihnachten', dort findest du alles zu diesem Thema. Zuerst kommen die heurigen Weihnachts-Goodies und danach die Posts mit den Links zu den Anleitungen, die ich selber bzw. nachgehäkelt habe!






Auf die Idee, meine älteren Anleitungen wieder auszugraben, bin ich gekommen, weil ich letztes Wochenende auf einem Adventsmarkt namens Art.Vent einen Stand hatte und dafür die ganze Wohnung nach Häkelsachen zum Verkaufen durchforstet habe, natürlich mit besonderem Augenmerk auf Nikolaus & Co.!
Und wenn ich das mit den Sachen mache, dann geht das auch mit den Anleitungen! 😊

Der Markt war übrigens toll!
Die Standgebühr kaum der Rede wert (bereits 10 Minuten nach Beginn hatte ich die schon herinnen!), nette Standnachbarn und echt viele Besucher!
Natürlich wäre es für eine Frostbeule wie mich niemals in Frage gekommen, dass ich mich auf einem Weihnachtsmarkt draußen stundenlang wohinstelle, um zu verkaufen, aber dieser Markt war drinnen im Kulturzentrum:

Der Saal vor dem Beginn.



So ein Trubel! 😃



Foyer






Am Samstag hat im Foyer eine Band für tolle musikalische Untermalung gesorgt...



...und am Sonntag ist ein älterer Herr den ganzen Nachmittag im Saal an einem Klavier gesessen, was mir sogar noch besser gefallen hat! Der konnte wirklich sensationell gut spielen, und alles ohne Noten!
Für das leibliche Wohl hat es Kuchen und Muffins ohne Ende gegeben (natürlich auch Glühwein, leider mag ich den nicht...), aber am besten waren schön scharfe Nudeln von einer afghanischen Familie, die verschiedene warme Gerichte hatte.
Sogar kostenlosen Sekt gab es am Samstag, weil zeitgleich eine Kunstausstellung war:



Die ganze Veranstaltung war weniger auf Weihnachten gerichtet, sondern mehr auf Kunst.
Anscheinend bin ich auch nicht die einzige, die noch nicht in Weihnachtsstimmung ist, denn von meinen Weihnachtssachen hab ich kaum was verkauft, dafür aber viele Amigurumis!
Aber das ist nicht weiter schlimm, dann kommen sie einfach in zwei Wochen mit auf einen "richtigen" Weihnachtsmarkt, wo das Geschäft, in dem meine Sachen auch verkauft werden, ebenfalls einen großen Stand hat.






Das war das erste Mal, dass ich auf einem Markt verkauft habe, und ich habe viiiiiel zu viele Sachen mitgenommen! *lach*
Am Sonntag hab ich sogar noch meine Schneiderpuppe hingestellt, um jeweils einen Pulli oder eine Weste schön zu präsentieren. Es ist wirklich kein Vergleich, wenn ein Pulli nur am Tisch liegt oder von der (schön taillierten! 😉) Puppe getragen wird!


Neben mir war eine Freundin, mit der ich gemeinsam dort war. Die hat verschiedenste Salze verkauft (Kennt ihr zum Beispiel Rotwein-Salz? Auch wenn ich eigentlich keinen Wein mag, dieses Salz ist so was von lecker!!) und selbstgenähte Rucksäcke aus alten Jeans sowie Wärme- und Kräuterkissen.
Gleich hinter uns (wir waren in der Mitte, wo die Leute rundherum gegangen sind) war eine weitere Häkeltante 😏 - aber wir sind uns nicht wirklich ins Gehege gekommen, denn sie hat Hauben und gefilzte Hüte verkauft. Da hab ich ihr mit meinen drei Hauben wohl keine allzu große Konkurrenz gemacht! *g*

Mit dem Umsatz von den beiden Tagen bin ich durchaus zufrieden - trotzdem hätte ich gerne etwas mehr verkauft!
Ich habe mich bereits mit so gut wie leeren Schachteln wieder heimfahren gesehen und von schön aufgeräumten Schränken und Laden geträumt, die nur darauf warten, von mir mit neuen Häkelsachen bestückt zu werden... Aber dafür habe ich wohl einfach zu viel mitgenommen, ich hatte noch ordentlich zum Raustragen am Sonntag abend!

Alles in allem ein schönes Wochenende, das ich zur Abwechslung mal nicht an der Kinokassa und im Vorführraum verbracht habe, auch wenn ich nur zwei Häuser weiter war! *lach*
Trotzdem hab ich mich auf's Ausspannen an "meinem Wochenende" gefreut, also Montag bis Mittwoch, wo ich immer frei habe - war wohl doch anstrengender als ein normales Arbeits-Wochenende! 😊





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

So geht's: Pixeldecke in einem Stück häkeln

Sommer-Tunika im Lochmuster ★kostenlose Anleitung★

Pullis im Doppelpack ★kostenlose Anleitung★

Drachenschwanz ★kostenlose Anleitung★

Patchwork-Granny-Decke ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ~ Modell III ★kostenlose Anleitung★

Seifensäckchen ★kostenlose Anleitung★

Montags-Goodies #81

Einkaufsnetz gestreift mit mittelgroßen Löchern (Oval) ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Die Wiggly-Technik