Wacky Weave Decke

Wirklich eine traumhafte Decke!
Von den tollen Mustern mal ganz abgesehen, ist sie eine richtige Kuscheldecke für kalte Tage, ganz dick und weich und warm!


Möchtest du die Decke auch machen, findest du bei 'Ilona Slow Life Creations' die Übersichtsseite mit den Download-Links zu allen 12 Anleitungen.

Es ist wirklich sehr zu empfehlen, sich vorher dieses Video mit den Grundlagen des Interlocking Crochet anzusehen!






"Interlocking" bedeutet auf Deutsch übersetzt so viel wie "verschachtelt, verflochten", und genau so wird gehäkelt.
Nach der ersten Reihe in Weiß beginnt man mit Schwarz eine neue Luftmaschenkette, die dann in das Weiß eingefädelt wird. Abwechselnd häkelt man eine Reihe Weiß und eine Reihe Schwarz, wobei man mit Weiß auch immer in Weiß einsticht und mit Schwarz immer in Schwarz.
Das Muster entsteht dadurch, dass man entweder vor oder hinter der anderen Farbe häkelt.


Häkelnadeln habe ich hier drei verschiedene gebraucht:
Nr. 5 für die Luftmaschenkette beim Anschlagen
Nr. 4,5 für das Quadrat selber und
Nr. 4 für die Umrandung in halben Stäbchen.


Leider habe ich ganz vergessen, mein neues Schmuckstück abzumessen, aber sie ist recht groß geworden. Auf diesem Foto mit mir drauf sieht man auf jeden Fall, dass man sich gut damit zudecken kann: 😉
Ja, die Decke ist schon eine Weile fertig... eine schöne Erinnerung an wärmere Tage!

Am liebsten würde ich eine Jacke mit einem (oder mehreren) Muster(n) machen, das wär genau das Richtige für die jetzt kühleren Herbsttage!





Zusammengehäkelt habe ich sie mit Kettmaschen, eingestochen in beide Maschenglieder. Das erscheint mir stabiler als nur in das hintere bzw. vordere einzustechen.
Zuerst wollte ich die Quadrate auf der Rückseite zusammenhäkeln, weil die Streifen aber wirklich nett aussehen und auch ganz gut zu den Mustern passen, habe ich das nach vorne verlegt:






Am Schluss habe ich noch einmal mit Weiß in halben Stäbchen rundherum gehäkelt.
Kurz habe ich überlegt, die Decke als beendet zu erklären. Die Granny Squares mit ihren abwechslungsreichen Mustern ziehen eigentlich schon alle Aufmerksamkeit auf sich, da hätte ich eine Borte als zuviel des Guten empfunden.
Trotzdem konnte ich es nicht lassen... was Kleines, Schlichtes darf's dann doch sein, nicht wahr?



Diese Borte habe ich vor 5 Jahren schon mal bei einem dünnen Sommer-Poncho als Umrandung beim Hals gehäkelt:


Leider kann man sie kaum erkennen, aber ein besseres Foto davon habe ich keines... Aber ich weiß noch, wie umständlich sie zu häkeln war, besonders mit dem dünnen Häkelgarn!

Ich habe sie damals wie heute wunderschön gefunden, wenn sie doch nur nicht so aufwändig zu machen wäre! Nach jeder festen Masche wechselt man nämlich die Farbe, um den Twist zu erhalten!
Nachdem aber die Quadrate der Decke alle so flott gehäkelt waren, habe ich es also auf mich genommen, die Borte nochmal zu häkeln.





Und so geht's:

Mit Schwarz irgendwo anknüpfen und 5 Luftmaschen häkeln. 3 Maschen überspringen und 1 feste Masche häkeln.

Jetzt mit Lila in der zweiten der drei übersprungenen Maschen anknüpfen und VOR den schwarzen Luftmaschen ebenfalls 5 Luftmaschen häkeln. Nach der schwarzen festen Masche noch eine Masche überspringen und eine feste Masche häkeln.

Wieder zu Schwarz wechseln. VOR den lila Luftmaschen wieder 5 Luftmaschen und 1 feste Masche, wobei nach der festen Masche in Lila eine Masche übersprungen wird.

So geht das die ganze Zeit dahin.
Achte darauf, dass der Faden, mit dem du gerade nicht häkelst, immer VORNE liegen muss.





Mittlerweile gibt es einen weiteren CAL, wieder mit tollen, aber ganz anderen Mustern.
Drei Mal dürft ihr raten, ob es mich in den Fingern juckt! 😁







Kommentare

  1. Die Decke ist wunderschön geworden, habe es mir mit den einzelnen Quadraten gar nicht vorstellen können.
    LG Monika

    AntwortenLöschen
  2. Eine traumhafte Decke und doch größer als ich dachte. Und dein Poncho gefällt mir auch sehr gut. Habe beides auf meine Liste gesetzt und irgendwann...

    Gruß
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sandra,

    Deine Decke ist der Wahnsinn. Die ist sooooooooo toll geworden.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heike! =) Sie fühlt sich auch toll an, ist eine richtige Kuscheldecke durch das Interlocking Crochet geworden!

      LG Sandra

      Löschen
  4. Tolles Teil!! Was du so mustertechnisch produzierst - Respekt!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! =) Zum Häkeln nach Anleitung find ich es ganz leicht, aber ohne Anleitung könnt ich kein einziges Muster davon nachhäkeln geschweige denn mit eins ausdenken, das wir mir etwas zu hoch ;-) - obwohl ich das sonst immer problemlos hinkriege!

      LG Sandra

      Löschen
  5. This is So beautiful. What a wonderful way to try lots of different patterns. I've done a little of this style of crochet but you have taken it to a whole new level with this beauty!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Patchwork-Granny-Decke ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ~ Modell III ★kostenlose Anleitung★

Montags-Goodies #112

Drachenschwanz ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Der Fußschlingenanschlag

BabySet: Babydecke im Waffelmuster ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ★kostenlose Anleitung★

Loop-Schal mit Zopfmuster ★kostenlose Anleitung★

Einkaufsnetz Lila-Weiß mit kleinen Löchern (Oval) ★kostenlose Anleitung★

Schalkragen ~ Modell II ★kostenlose Anleitung★