Regenbogen-Wiggly-Decke ★kostenlose Anleitung★

Seit ich zum ersten Mal einen Polster mit aufgehäkelten Stäbchen gemacht habe, ist mir diese Art des Häkelns nicht mehr aus dem Kopf gegangen. "Wiggly" heißt sie auf Englisch - hat jemand eine Ahnung, wie es auf Deutsch genannt wird?

Eigentlich wollte ich eine Decke mit einem Landschaftsmotiv auf diese Weise häkeln, aber das ist dann doch recht komplex, also fange ich erst mal mit kleinen Brötchen an! 😉





Wolle:          2x 400g-Knäuel Hofer Grobstrickgarn in Weiß
                    Gründl Lisa Uni in Hellgelb, Gelb, Orange, Rot, Dunkelrosa, Hellrosa, 
                    Helllila, Dunkellila, Blau, Hellblau, Helltürkis, Dunkeltürkis und Grün

Häkelnadel: Nr. 5 für die Decke
                    Nr. 4 für die aufgehäkelten Stäbchen

Größe:         ca. 190x140 cm


 








Zuerst wird ganz in Weiß die Decke im Filethäkel-Prinzip gehäkelt.
Die leeren Kästchen haben 1 Luftmasche und es wird 1 Masche übersprungen.
Bei den vollen Kästchen häkelst du statt der Luftmasche ein Stäbchen. Wie beim Filethäkeln halt eben 😉


Schau dir dazu am besten gleich mal die Grafik an, die ich dazu erstellt habe:

Grafik Regenbogen-Wiggly-Decke (pdf-Datei)

Grafik Regenbogen-Wiggly-Decke (Excel-Datei)

Zuerst habe ich diese Zeichnung im Excel erstellt und dann als PDF gespeichert. Ein paar nützliche Tipps, wie du dir solche Anleitungen selber machen kannst, findest du hier:

So geht's: Eigene Grafiken im Excel erstellen






Die Decke hat 90 Kästchen in der Breite, also schlägst du 181 Stäbchen an.
Die ersten beiden Reihen bestehen nur aus Stäbchen.
Die farbigen Streifen in der Grafik stellen die löchrigen Kästchen dar, in die am Ende die bunten Rüschen aufgehäkelt werden.

Die Reihen 48 - 87 sind alle gleich.
Demnach ist nach der 67. Reihe genau die Mitte der Decke erreicht.
Jetzt kannst du gut sehen, ob sie die von dir gewünschte Größe erreichen wird und kannst entweder durch Weglassen oder Hinzufügen von einigen Reihen etwas ändern.

Bis die Decke selber fertig ist, ist es etwas eintönig sehr entspannend zum Häkeln 😊, aber dank der dicken Wolle und der großen Häkelnadel ging das halbwegs flott.



Ist die Decke fertig, beginnst du mit dem spannenderen Teil, dem Aufhäkeln der Stäbchen in Regenbogenfarben.
Ich habe dazu in der Mitte begonnen.

Wie du in der Grafik sehen kannst, habe ich jeweils 2 Streifen (einen langen und einen kurzen) in derselben Farbe gehäkelt, bevor ich zur nächsten gewechselt habe.
Von den meisten Farben habe ich eine in hell und eine in dunkel verwendet, außer Rot und Orange. Weil sie im Gesamtbild daher etwas untergegangen wären, habe ich dafür 4 Streifen in Rot und 4 Streifen in Orange gemacht anstatt den üblichen 2.







So beginnst du die bunten Rüschen:
Knüpfe mit Helltürkis im übersprungenen Stäbchen von Reihe 47 an.
Häkle 3 Luftmaschen, die das 1. Stäbchen ersetzen, und noch zwei weitere Stäbchen in dieselbe Masche:




Jetzt drehe die Decke 90° nach links und häkle 3 Stäbchen der Länge nach auf das Stäbchen:




Drehe die Decke nochmals 90° nach links und häkle wieder 3 Stäbchen um die freie Luftmasche:




Jetzt drehst du die Decke 90° nach rechts und häkelst ebenfalls 3 Stäbchen auf die Längsseite des Stäbchens:




Nach diesem Prinzip machst du den ganzen Streifen:






Wechsle laut Farbschema aus der Excel-Datei dabei die Farben:







Bei den Kästchen der kurzen Seiten ist teilweise die übersprungene Luftmasche nicht mehr frei, weil schon ein (weißes) Stäbchen daraufgehäkelt wurde. Hier habe ich 1x rechts von diesem Stäbchen eingestochen, 1x dazwischen und 1x links davon:






Weil diese Decke hauptsächlich zur Resteverwertung gedacht war, habe ich mich leider nicht ganz an meine eigene Anleitung halten können *gg*, weil mir einige Farben zu früh ausgegangen sind.
Aber ich finde, das macht gar nix - es fällt nicht besonders auf und wer so genau schaut, der hat sowieso nix Gutes im Sinn, nicht wahr? 😋😉









Viel Spaß beim Nachhäkeln - und Vorsicht! Bei dieser Technik besteht Suchtgefahr! 😆

Kommentare

  1. Antworten
    1. :-)) Danke, Jutta! Schön bunt, genau wie du es gerne hast, nicht wahr ;-)

      Löschen
  2. Hallöchen,

    deine Decke ist ja traumhaft schön geworden, ich kannte diese Häkeltechnik noch nicht. Das Ergebniss sieht aber einfach klasse aus. :)

    Liebe Grüße die Nähbegeisterte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank, Nähbegeisterte! =)
      Ich kann das Wiggly-Häkeln wirklich nur empfehlen, macht total Spaß! =)

      LG
      Sandra

      Löschen
  3. Diese Decke ist der HAMMER !!!! Echt toll.
    Liebe Grüße Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Anja! =)
      Du machst ja in letzter Zeit auch so tolle Decken am laufenden Band - hast aber leider keine Kommentarfunktion! Aber ich begeistert! =)

      LG Sandra

      Löschen
  4. Wow. That is so different and eye catching. Great work.
    Crochetapy

    AntwortenLöschen
  5. Antworten
    1. Thank you =))
      I also love this technique, in my mind there are so many ideas what else to crochet this way! ;-)

      Löschen
  6. I saw your beautiful afghan on Moogly's Hooking on Hump Day #174 (https://www.mooglyblog.com/hohd-174/) and had to come see more! Thank you for sharing this! <3

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Parade der Vierbeiner ★kostenlose Anleitungen★

Schalkragen ~ Modell III ★kostenlose Anleitung★

Parade der Vierbeiner: Kuh ★kostenlose Anleitung★

Parade der Vierbeiner: Katze ★kostenlose Anleitung★

Parade der Vierbeiner: Elefant ★kostenlose Anleitung★

So geht's: Der Fußschlingenanschlag

Parade der Vierbeiner: Hund ★kostenlose Anleitung★

Montags-Goodies #99 ~ WEIHNACHTS-SPECIAL

So geht's: Die dritte Schlaufe

Schalkragen ~ Modell II ★kostenlose Anleitung★