Donnerstag, 14. Juni 2018

StreifenBilder: Stern und Mond

Ich häkle wahnsinnig gerne Motive. Eigentlich.

Da gibt es die Corner-2-Corner-Technik, bei der ich jedes Mal in einem totalen Fäden-Wirrwarr verschwinde.

An eine Pixel-Decke habe ich mich bisher noch nie herangewagt, weil mir vor dem Vernähen der Millionen Fäden graut.

Mit dem Tapestry-Häkeln in festen Maschen kann ich mich auch nicht so recht anfreunden, weil mir die Übergänge zwischen den Farben nicht so recht gefallen und dass die unbenutzen Farben oft durch die Maschen scheinen. Anscheinend wird das sauberer, wenn man nur in die hinteren Maschenglieder einsticht, das wär mal einen Versuch wert.

Am besten hat mir bisher mein Eulen-Bild gefallen, das ich hauptsächlich in Stäbchen und einigen Popcorn gemacht habe und bei dem die Farbwechsel am schönsten geworden sind.

So ist mir die Idee des "gestreiften Bildes" gekommen 😁. Und zwar ist das ein in zwei Farben gestreiftes Häkelstück, bei dem jede Reihe die Farbe gewechselt wird.
Das jeweilige Motiv kommt dadurch heraus, dass man einfach die Farben vertauscht!
Also habe ich im Excel gleich herumprobiert und mal einen Stern entworfen:



Hier die Grafik dazu:



Jedes Kästchen entspricht 2 Stäbchen, demnach werden hier 90 Maschen angeschlagen.
Ich habe mit der Gründl Lisa und Häkelnadel Nr. 3 gehäkelt, wodurch das Motiv genau richtig groß für die üblichen Polster mit 40 x 40 cm geworden ist.

Die gerade nicht benötigte Farbe wird immer mitgeführt wie beim Tapestry-Häkeln, wo man in jeder Masche drüberhäkelt. Auch in den ersten Reihen, wo noch keine Farbwechsel sind, weil die andere Farbe am Ende der Reihe gebraucht wird, um die neue Reihe in der zweiten Farbe zu häkeln.
Weil man nur in zwei Farben häkelt, ist er später auch nicht sichtbar wie beim Häkeln mit mehreren Farben.
Nachdem die Rückseite des Bildes in diesem Fall aber im Inneren des Polsters verschwindet, habe ich den gerade nicht benötigten Faden allerdings auf der Rückseite gelassen und etwa alle 5 Maschen darübergehäkelt, damit er nicht zu viel durchhängt, weil die Abstände doch meistens recht groß sind.

Am Schluss einmal in Schwarz in festen Maschen herumgehäkelt und in die Ecken 3 feste Maschen.






Für die Rückseite des Polsters hätte ich zuerst noch einen Mond im Excel gebastelt:


Passt zwar gut zum Stern, letztendlich habe ich mich dann aber dafür entschieden, auf der Rückseite viele kleine Sterne zu machen, und zwar im Muster des Polnischen Sterns. Habe ich schon so lange nicht mehr gemacht, obwohl das Häkeln immer großen Spaß gemacht hat und ich immer wieder ganz begeistert vom Ergebnis bin! 😍

Der Mond ist also eine noch ganz 'jungfräuliche' Anleitung und ich wäre neugierig, ob ihn jemand häkelt und mir das Ergebnis zeigt! 😊


Wenn du dir deine eigene Grafik im Excel erstellen willst, egal ob für ein "Streifenbild" oder ein Popcorn-Bobble-Motiv, für Corner-2-Corner oder einfach nur Filethäkeln, habe ich hier ein paar Tipps zum Erstellen von Grafiken im Excel.


Und hier kannst du dir die Anleitung auf Ravelry merken:



Kommentare:

  1. Liebe Sandra,

    der Stern ist toll geworden.

    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Heike! =)
      Hätte ich in meinem Kopf nicht noch so um die 1000 andere Sachen, die ich gerne häkeln würde, würde ich gerne noch ein StreifenBild machen, mit gefällt der Effekt auch total gut!

      LG Sandra

      Löschen

Mit dem Veröffentlichen deines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.