Mittwoch, 28. Juni 2017

umhäkelte Gläser 'Sorgenfresser' und 'Endorphine'

Weil vor kurzem mein Großonkel gestorben ist, hab ich für meine Großtante etwas gegen Traurigkeit gemacht:


Weil die üblichen 'Sorgenfresser' ja doch sehr kindlich ausschauen, hab ich das Ganze ein bisschen abgewandelt.
Dazu gibt es ein Glas 'Endorphine', das heißt das Glas wird mit Schokolade gefüllt. 😉


Dafür habe ich zuerst das Marmeladeglas mit festen Maschen umhäkelt:

1. Runde:             6
2. Runde:             V x6             (12)
3. Runde:             (1, V) x6       (18)
4. Runde:             (2, V) x6       (24)
5. Runde:             (3, V) x6       (30)
6. Runde:             (4, V) x6       (36)
7. Runde:             (5, V) x6       (42)
8. Runde:             (6, V) x6       (48)
9. Runde:             (7, V) x6       (54)
10. Runde:           54 BLO
11. - 27. Runde:   54                 (16 Runden)
28. Runde:           (8, V) x6       (60)
29. - 32. Runde:   60                 (4 Runden)

Natürlich wird das Umhäkeln bei anderen Marmeladegläsern auch anders ausfallen! Es hat bei mir sogar einen Unterschied gemacht, dass ich zwei verschiedene Farben benutzt habe, die augenscheinlich einen kleinen Unterschied in der Stärke hatten. Beide waren die Super Preis vom Müller, das Dunkelgrau dürfte aber eine Spur dicker sein, weil ich ganze 3 Runden weniger häkeln musste!
Häkelnadel hab ich dieses Mal die Nr. 3,5 verwendet.

Für das Besticken habe ich leider keine Vorlage, ich habe ganz einfache Druckbuchstaben gemacht. Für eine schöne, verschnörkelte Schrift war leider zu wenig Platz auf dem Glas.


Als nächstes habe ich den Hut gehäkelt:

1. Runde:             3
2. Runde:             V x3             (6)
3. Runde:             (1, V) x3       (9)
4. Runde:             (2, V) x3       (12)
5. Runde:             12
6. Runde:             (1, V) x6       (18)
7. Runde:             18
8. Runde:             (2, V) x6       (24)
9. Runde:             24
10. Runde:           (3, V) x6       (30)
11. Runde:           (4, V) x6       (36)
12. Runde:           36
13. Runde:           (5, V) x6       (42)
14. Runde:           (6, V) x6       (48)
15. Runde:           (7, V) x6       (54)
16. Runde:           54
17. Runde:           (8, V) x6       (60)
18. Runde:           60
19. Runde:           60

Dann habe ich kleine Anhänger mit einer einfachen Schnur aus Luftmaschen an der Spitze befestigt.
Dazu den Faden am ersten Anhänger verknoten und ein paar Maschen häkeln. An der Spitze des Hutes mit einer Kettmasche festmachen, wieder ein paar Luftmaschen, Faden abschneiden, zweiten Anhänger einfädeln und zuknoten. Und natürlich Faden vernähen, hätte ich fast vergessen 😉


Vor dem Festkleben am Deckel mit etwas Füllwatte füllen.
Aus weißem Filz kleine Kreise ausschneiden und gleich mit der Heißklebepistole mitankleben.

Am Schluss habe ich noch 2 farblich passende Perlen auf ein silbernes Geschenksband geknotet und um das Gewinde des Glases gebunden:



Dann wollen wir mal hoffen, dass das eine Glas die Sorgen frisst und das andere genügend Endorphine freisetzt! 😊




Kommentare:

  1. Liebe Sandra,

    das ist eine großartige Idee. Da wird Deine Großtante sich bestimmt freuen. Die Gläser sind total schick geworden. 💖💕

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heike!
      Ja ich glaub auch - ein bisschen Aufmunterung kann man da immer gut brauchen! ;-)

      LG Sandra

      Löschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)