Direkt zum Hauptbereich

Temperatur-Decke - Der Anfang

Nachdem ich die Wolle für meine Temperatur-Decke ausgewählt habe, musste als nächstes ein Muster gefunden werden.
Ich möchte die Decke ganz einfach in Streifen häkeln.
Wenn ich sie in festen Maschen häkle, werden das keine ordentlichen Streifen, wenn ich manchmal nur eine Reihe in einer Farbe mache.
Häkle ich in Stäbchen, wird die Decke viel zu groß.
Also halbe Stäbchen? Wär vielleicht eine Möglichkeit...
Aber nachdem mir das Christkind tunesische Häkelnadeln gebracht hat, wär es doch optimal, wenn ich die gleich einweihen könnte!

Weil ich mich erst 1x im Tunesisch Häkeln versucht habe, habe ich mir zur Sicherheit noch mal das Video von Mikey von The Crochet Crowd angesehen.

Dann wurde gleich probegehäkelt, welche Nadelstärke am besten geeignet ist. Welche Wolle ich verwende, ist ja auf den Banderolen am Bild ersichtlich ;-)
Nadelempfehlung dafür wäre 3 - 4, also habe ich zuerst mit Nr. 4,5 in Türkis & Blau und dann mit Nr. 4 in Gelb & Orange einen Versuch gestartet:


Ich habe mich für die größere Häkelnadel, also die 4,5 entschieden, weil es mit der 4er ein bisschen steifer geworden ist und es eine Decke und kein Brett werden soll ;-)
Soo steif ist die Probe zwar auch nicht geworden, aber Decken dürfen doch immer weich und kuschelig werden.


Am linken Rand rutscht die letzte Masche der Reihe etwas runter, aber ich hab keinen Fehler gefunden, dass ich was anders oder falsch gemacht hätte.
Also lass ich das mal so.

Als nächstes musste die richtige Größe der Decke ermittelt werden.
Das Probestück habe ich 11 Maschen breit gemacht, die 8 cm messen.
Die 5 Reihen sind 4 cm hoch geworden. Nachdem ein Jahr 365 Tage hat, werden es auch so viele Reihen, das macht dann fast 3 Meter! 
(Man rechnet hier 4 / 5 * 365 = 292)

Also mache ich sie in etwa 2 Meter breit. Damit kann ich sie übers Bett breiten und sie hängt links und rechts ein bisschen runter. Perfekt! =)
Wie viele Maschen muss ich also anschlagen? Die Länge der Luftmaschenkette täuscht ja immer sehr; sobald man eine oder mehrere Reihen gehäkelt hat, ist die Länge dann eine ganz andere.
Also wieder rechnen:

Wenn die 11 Maschen 8 cm breit sind und ich 200 cm will, dann muss ich 275 Maschen anschlagen.
(Hier rechnet man 11 / 8 * 200 = 275)

Ausnahmsweise bin ich mal froh, dass ich in der Schule aufgepasst habe *lach* Aber Mathematik war (meistens) auch eins meiner Lieblingsfächer! Besonders Gleichungen mit Unbekannten machen mindestens genau so viel Spaß wie Sudoku oder Kreuzworträtsel, finde ich!
Aber ich schweife ab =)

Für eine Decke mit etwa 2 x 3 Metern mit Häkelnadel Nr. 4,5 muss ich also 275 Maschen anschlagen und 365 Reihen häkeln.
Und genau das werde ich jetzt auch gleich machen!
Ich bin ja nur gespannt, ob so ein Langzeitprojekt was für mich ist, wo ich doch so ungern die Häkelnadel weglege, wenn ich von etwas begeistert bin! Aber nachdem ich die Temperatur vom nächsten Tag noch nicht kenne, wird mir wohl nix anderes übrigbleiben! ;-)



Kommentare

  1. Liebe Sandra,

    ich wünsche Dir viel Spaß mit Deinem Jahresprojekt. Ich bin schon auf die ersten Bilder gespannt.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Heike =)

      Jaaa, ich bin selber mindestens genau so gespannt! *g*

      Löschen
  2. Super Idee! Diese Decken sind mir die Tage schon mehrfach begegnet bei FB und jetzt will ich auch eine machen... ist ja nicht so, dass ich erst meine beiden anderen Decken beenden könnte, neee *lach* Muss aber erst noch ausklamüsern, welche Wolle, welches Muster... aber die Temperaturen notier ich mir jetzt schonmal täglich:)
    LG Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kristina =)

      Ich hab auch noch eine andere Decke im Häkelkorb, auf die ich so gar keine Lust habe... Bei der Temperatur-Decke würd ich soo gern weiterhäkeln, das juckt mich richtig in den Fingern! Drum hab ich noch was anderes Tunesisch Gehäkeltes angefangen, aber das zieht sich! Ist vielleicht gar nicht so schlecht, immer nur eine Reihe pro Tag, der Fortschritt ist da sowieso nie recht viel, aber das Gehäkelte fällt so schön, wie wenn's gestrickt wäre =)

      LG Sandra! =)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Patchwork-Granny-Decke

Jetzt war ich doch noch ganz fleißig beim Zusammenhäkeln - auch wenn es eigentlich nicht wirklich Spaß gemacht hat... Und obwohl ich fast alle Fäden immer gleich mitgehäkelt habe, habe ich heute den halben Nachmittag mit Fäden vernähen verbracht *stöhn* Die nächste Decke aus Granny Squares werde ich wieder gleich in der letzten Runde zusammenhäkeln!


Macht sich wirklich gut, ein richtiger Farbklecks im Wohnzimmer =) !

Meine anderen Decken hab ich fast alle mit der 5er-Häkelnadel gemacht, aber hier fand ich die 3,5 besser, weil die Wolle etwas dünner war als bei den anderen.
Die Wolle (Lisa) finde ich übrigens ganz, ganz super! Sie ist ganz weich und die Farben sind alle sehr schön, nur ein sattes Grün habe ich etwas vermisst. Es gibt ein ganz dunkles Grün, ein Moosgrün, ein sehr helles Gelbgrün und Neongrün. Und vom Lila würde ich mir noch ein dunkles Violett wünschen... Aber es werden bestimmt noch einige Decken aus dieser Wolle folgen ;-)

Hier die Vorlage:










Auch hier hab ich wieder ein kleines…

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem"

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem" ist mir schon mal untergekommen, aber ich dachte, der ist mir zu kompliziert zum Nachhäkeln.
Als dann aber eine Cousine unbedingt so einen wollte, habe ich mir bei Pinterest viele Bilder angeschaut und losgelegt.
Weil ich keine dicke Wolle in der richtigen Farbe daheim hatte, dafür aber von dem gewünschten Dunkelgrün über 20 Knäuel vor längerem bei Willhaben ergattert habe, habe ich diese Wolle einfach dreifach genommen. Nicht ganz 6 Knäuel habe ich davon gebraucht.
Einige Male musste ich auftrennen, weil mir das Ergebnis nicht so gut gefallen hat, und das ist im Endeffekt herausgekommen:





Mir persönlich gefällt der kleine Poncho jetzt nicht soo gut, der Rollkragen wäre mir zB zu weit - aber wenn er so gewünscht wird, mach ich ihn auch so =)



Eigentlich ist das Teil nicht schwer, und sollte es jemand nachhäkeln wollen, poste ich gerne hier meine Mitschrift:

Katniss Everdeen's Poncho aus "Die Tribute von Panem"
Hä…

Drachenschwanz

Aus den restlichen 1 1/2 Knäueln von Erikas Wolle ist dieser Drachenschwanz entstanden:

War ganz entspannend, dieses Muster zu häkeln:

Auf der einen Seite immer 2 Stäbchen zunehmen und auf der anderen Seite nach jeder 6. Reihe abnehmen.
Ich habe mich für ein Lochmuster entschieden, weil ich den Schal dann länger machen konnte - ich hatte ja nicht mal mehr 2 Knäuel von dieser Farbe.

Hier habe ich statt der 5er-Häkelnadel wie beim Dreieckstuch Nr. 4 genommen.



Granny-Spiration Challenge 10/2017: Die etwas andere Granny-Decke

Im Oktober habe ich bei der Granny-Spiration Challenge von Eye Love Knots mal wieder eine neue Decke zum Herzeigen. Es sind zwar mehr "Stripes" als "Squares" in dieser Decke, trotzdem wollen wir es mal als Granny-Projekt gelten lassen! 😉

Obwohl ich mir vorgenommen hatte, zuerst die eine angefangene Decke fertig zu machen, bevor ich mit einer neuen anfange, hab ich nicht widerstehen können. Weil es damit soo langsam vorwärts geht (Häkelnadel Nr. 3 und jede 2. Reihe besteht aus festen Maschen... vor allem liegt sie die meiste Zeit unbeachetet im UfO-Korb!), hab ich trotzdem mit einer neuen angefangen, die ich UNBEDINGT JETZT GLEICH machen wollte! Ist ja auch schon egal, momentan hab ich gerade wieder soo viele UfOs, dass eines mehr nicht aufgefallen ist! 😇

Das ist die Square and Ripple Blanket, deren Anleitung es gratis bei Ravelry gibt. Selten findet man so eine tolle Beschreibung (damit meine ich vor allem die schöne Häkelschrift!) und dann auch noch kostenlos! *fre…