Montag, 5. Oktober 2015

Der nächste Loop-Schal

Wenn ich im Kino arbeite, ist oft während die Filme laufen, recht wenig zu tun. Bisschen aufräumen, Kühlschrank mit Getränken auffüllen,... das ist in ein paar Minuten erledigt. Dann vielleicht noch eine rauchen gehen, und den Rest der Zeit lese ich meistens.
Im Sommer geht ja kaum einer ins Kino, dementsprechend viel bin ich zum Lesen gekommen - so viel, dass ich wirklich schon keine Lust mehr drauf habe, obwohl ich immer eine Leseratte war!
Also habe ich mir den letzten Loop-Schal mitgenommen und dran gehäkelt, bis der Knäuel zu Ende war. Und weil mein Lily Pond einfach zu umständlich zum Mitnehmen war *lach*, habe ich noch einen zweiten Loop-Schal angefangen mit so einem leichten Muster, dass ich auch ohne Vorlage dran weiterhäkeln kann:



Sind das nicht die ultimativen Herbstfarben?


Als ich diese Sockenwolle letztes Jahr beim Hofer gesehen habe, habe ich zuerst gezweifelt, ob ich die Farben mag. Aber was soll's, wenn der Knäuel 1.- € kostet, kann man ja ruhig eine Packung nehmen! *hehe*


Und zu einem brauen Pulli passt er einfach perfekt!
Genau dieselben Farben wie der Strauch neben mir! ;-)

Die Länge passt auch gut - der Loop ist einfach zu tragen oder doppelt:




Zuerst dachte ich, in der Häkelschrift sind zwischen den Luftmaschen feste Maschen.
Als sich das Gehäkelte dann aber ganz furchtbar eingerollt hat, habe ich daheim noch mal genau geschaut und festgestellt: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil *hihi*
Also aufgetrennt (Gott sei Dank war ich noch nicht allzu weit!) und noch mal neu angefangen. Und siehe da, mit Stäbchen kommt man erstens viel schneller voran und zweitens rollt es sich nur noch ein bisschen ein!