Montag, 9. Januar 2017

einfacher Schal aus 'Tunesischen Stäbchen'

Ein neuer Schal in Weiß wurde gewünscht. Dieser hier war zu dick mit den Popcorn und zu löchrig und zu lang war er auch... Es sollte doch bitte ein ganz einfacher sein.
Sprich: was Langweiliges!

Ich hoffe, dieser ist jetzt einfach genug:


Eigentlich ist mir der Wunsch nach einem einfachen Schal gerade recht gekommen, weil mir das liebe Christkind ein Buch über Tunesische Häkeltechniken von meiner Amazon-Wunschliste gebracht hat, also hab ich ein paar davon gleich ausprobieren können.

Zuerst mal den 'Tunesischen Strickstich' (Sprecht das mal laut aus! 😆 *hehe*) und dann das 'Korbmuster'. Bei beiden hab ich befürchtet, dass der Schal damit wieder zu dick wird, also hab ich weitergesucht und mich schlussendlich für die 'Tunesischen Stäbchen' entschieden.


In diesem Buch sind zwar viele verschiedene Muster drin, aber beschrieben sind sie weniger gut. Als Tunesischer Häkel-Neuling sind mir die Beschreibungen einfach viel zu mager. Ein einziges Bild, wie man einsticht, um den Faden zu holen, hilft mir nicht wirklich viel. Wo ich immer Probleme habe, sind die erste und die letzte Masche, um das Stück gerade werden zu lassen.
Aber wenn man auf gerade mal 30 Seiten 50 verschiedene Muster unterbringen muss, ist klar, dass das nicht ausführlich sein kann. Schade.

Vielleicht bin ich auch nur von den vielen Tutorials im Internet verwöhnt, wo es so viele tolle Beschreibungen mit genauen Schritt-für-Schritt-Anleitungen gibt.
Wahrscheinlich werde ich das Büchlein nur nutzen, um mir ein Muster auszusuchen; eine genaue Beschreibung, wie es geht, suche ich mir dann lieber online!


Auch die Wolle für den Schal kommt vom Christkind 😉 !
2 Tage vor Weihnachten hat es beim Hofer nämlich doch noch die 400g-Knäuel gegeben! *freu* Ich dachte schon, heuer gibt es sie nicht, weil sie die in den letzten Jahren immer Ende November hatten.
Also hab ich von meinen Eltern 7 Riesen-Knäuel bekommen! Äh, vom Christkind, meine ich natürlich! 😜


Häkelnadel habe ich die Nr. 7 benutzt.



Und es war sehr angenehm, nach der Temperatur-Decke mit ihren fast 2 Meter langen Reihen hier nur 25 Maschen in der Breite zu haben!



Heuer ist die Wolle auch wieder viel weicher! Genauso kuschelig wie vor 3 Jahren - die letzten beiden Jahre war sie leider relativ steif, aber dieser Schal ist ganz flauschig geworden!

Kommentare:

  1. Jetzt freu ich mich grad total über dein feedback zur Hofer-Wolle, da ich sie ja grad in meiner Granny-Decke verwurste...sehr schön zu hören! Flauschig und weich - herrlich für mein Projekt! Dein "langweiliger Schal" ist super geworden - und langweilig ist manchmal ja genau das passende als Kombi zu Buntem!
    Brav waren deine Christkinder *Zwinker*
    GLG Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nicole!

      Deine Granny Squares hab ich schon bewundert und abgespeichert, auch mal was mit doppelter Sockenwolle und der Hoferwolle zu machen! Schaut toll aus! =)
      Ja, das Weiß, mit dem der Schal gehäkelt ist, ist soo schön weich, da wird deine Decke sicher auch eine richtige Kuscheldecke!
      *gg* Der Schal ist für meine Oma - ich bezweifle, dass sie ihn zu bunten Sachen trägt! *hihi* Aber sie wollte ihn genau so und ist mit diesem Exemplar sehr zufrieden =)

      LG Sandra

      Löschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)