Freitag, 28. Oktober 2016

Körbchen in Schwarz-Grau-Grün

Weihnachten rückt immer näher und da kann man kleine Körbchen gut brauchen, um ein Geschenk nett zu arrangieren:


Die Anleitung kommt von ELK Studio,


Ich habe Häkelnadel Nr. 4 und Schurwolle verwendet, und zwar mit doppeltem Faden, um dem Körbchen mehr Stabilität zu geben. Nachdem man aber in 2 Runden einen Draht einhäkelt, behält es sowieso sehr schön seine Form.


Der Boden wird hier mit 8 festen Maschen begonnen, was ich persönlich zu viel finde. Es hat sich bald gewellt und ich hab 3x eine Runde ohne Zunahmen machen müssen, um das auszugleichen.
Ich beginne Kreise immer lieber mit 7 Maschen in der 1. Runde, um einen schön geraden Boden bekommen, der sich weder wölbt (wie meistens ein kleines bisschen bei 6 Maschen) noch wellt (wie hier bei 8).


Als ich mit dem fertigen Körbchen zu meinem Papa gegangen bin, damit er mir den Draht zusammenlötet, hat er nicht sehr begeistert ausgesehen. Aber nicht, weil ich ihm Arbeit bringe, wie ich dann gleich draufgekommen bin, sondern wegen des Körbchens!
Beim Zusammenlöten des zweiten Drahtes hat er dann nämlich gemeint: "Was, wenn jemand einen größeren Kopfumfang hat?"
Hää? Kopfumfang??
Hat er es doch tatsächlich für einen HUT gehalten!! Und sich natürlich gefragt, wer denn so eine komische Kopfbedeckung trägt! :-D
Wir haben Tränen gelacht bei der Vorstellung, wie wir mit diversen Häkel-Körbchen am Kopf draußen herumspazieren! *hihi*


Kommentare:

  1. Wow genau so ein Körbchen suche ich auch noch. Danke für die Anleitung. Ja, ja die Papas, die haben schon mal komische Ansichten. Dein Papa könnte glatt mit meinem verwandt sein. Deine Farbwahl passt sehr gut zu dem Körbchen.

    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *hehe* Tja, die Papas der älteren Generationen haben es nicht so mit Deko-Sachen! ;-)

      Löschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)