Freitag, 26. August 2016

HÖRBUCH Stephen King - In einer kleinen Stadt: Needful Things

Ich bin gerade umgestiegen von Serien schauen auf Hörbuch horchen beim Häkeln. Weil ich mir die Serien ja sowieso nicht anschaue, sondern während dem Häkeln nur zuhöre.
Also habe ich mir zuerst eines meiner Lieblingsbücher mittlerweile zum 3. Mal angehört, nämlich "Der Anschlag" von Stephen King, das über 30 Stunden dauert! Optimal für lange Häkelnachmittage! Und weil das Abendprogramm im Fernsehen momentan auch meistens Käse ist, hab ich abends gleich weitergehört statt zu fernsehen. So waren die knapp 32 Stunden Hörvergnügen recht bald um.
Also habe ich mir das nächste Hörbuch von Stephen King gesucht, nämlich "In einer kleiner Stadt", das ich als Jugendlicher mal gelesen habe.
Ich war immer ein großer Stephen-King-Fan, aber seine älteren Romane finde ich jetzt, im fortgeschrittenen Alter ;-), irgendwie doch ein bisschen kitschig. So auch "In einer kleinen Stadt".




Ein merkwürdiger Fremder eröffnet den Laden "Needful Things" in Castle Rock. Die Bewohner des friedliebenden Städtchens finden dort die Raritäten, mit denen sie ihre geheimsten Sehnsüchte und Wünsche erfüllen können.

Aber alles hat seinen Preis: neben Geld verlangt Leland Gaunt Gefälligkeiten. Die Kunden sollen anderen Einwohnern harmlose Streiche spielen.

Schon binnen eines Wochenendes eskaliert der Spaß, es kommt zu Mord und Totschlag, stets gesteuert von Leland Gaunt, der seinen Käufern zusätzlich automatische Waffen verkauft.

Einzig Alan Pangborn, der Sheriff des Ortes, zieht die richtigen Schlüsse und versucht Herr des ausbrechenden Chaos zu werden...



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)