Freitag, 20. Mai 2016

Roter Papagei

Als ich das erste Mal auf einem Blog Fotos von diesem Papagei in verschiedenen Farben gesehen habe, musste ich 2x schauen, ob das ein echter ist oder nicht!


Die Anleitung gibt es von CAROcreated Design hier bei Ravelry und sie kostet € 6.-


Weil der Papagei so schön ist, wollte ich ihn auch besonders schön häkeln.
Genau rechtzeitig habe ich vor kurzem zufällig einen Beitrag in meiner Leseliste gesehen. Zuerst wollte ich ihn gar nicht anklicken, weil ich dachte, ich brauche eigentlich keine Tipps zum Häkeln, und schon gar nicht zu festen Maschen. Immerhin kann ich häkeln, und auch halbwegs gut.
Weil man aber nie auslernt, wollte ich doch schnell drüberlesen - und war dann ganz erstaunt! Feste Masche ist nicht gleich feste Masche!
Der Unterschied liegt darin, ob der Faden über oder unter der Nadel liegt, bevor man ihn holt. Den Bildern nach ist das Ergebnis wirklich erstaunlich, besonders bei der Tapestry-Technik.
Die hab ich erst ein Mal ausprobiert und war mit dem Resultat gar nicht recht zufrieden. Aber mit dieser Variante des Faden-Holens muss ich das unbedingt nochmal probieren!

Wer diesen Beitrag auch gerne lesen möchte, kann das hier bei Wundervolle Amigurumi Welt tun!

Beim Papagei war diese für mich neue Art der festen Maschen aber leider nicht geeignet. Nach 7 Runden hab ich es wieder aufgetrennt und noch mal neu auf die altbewährte Weise angefangen, weil sich bei der neuen Technik die Maschen viel weniger nach rechts verschieben als sonst. Darum wäre das Weiß am Kopf nicht wie gewünscht geworden.



Der Körper des Papageis war ganz normal zu häkeln. Amigurumi in Spiralrunden.
Die vielen Federn habe ich als etwas kompliziert empfunden. X-Mal neu anfangen, und dann zusammennähen. Hätt ich persönlich gerne einfacher gemacht.
Und weil ich gefunden habe, dass er am Schluss noch irgendwie unfertig ausgesehen hat und dass vor allem Gelb gefehlt hat, habe ich noch ein paar zusätzliche Schwanzfedern gemacht:



Und anstatt des Holzstabes, auf dem er steht, hat mein Papagei ein Band zum Aufhängen gekriegt.



Jetzt ist er endlich fertig und ich hab erstmal genug von Papageien ;-)




Gehäkelt habe ich wieder mit der Hofer-Baumwolle und Häkelnadel Nr. 3.




Kommentare:

  1. Liebe Sandra,

    Dein Papagei ist wunderbar geworden. Als ich die Federn das erste mal gehäkelt habe, bin ich auch fast verzweifelt, aber glaub mir mit jedem Papagei wurde es einfacher. Ich hab ja die Anleitung für den Gelbbrustara, da war einmal die Variante mit dem Holzstab drin, aber auch eine Anleitung für Füße. Ich hab mich für die Füße entschieden. Ganz toll finde ich die zusätzlichen gelben Schwanzfedern. Die machen richtig was her. Wer weiß, wenn ich noch einen 8. Papagei häkeln sollte könnte es sein das ich es auch mal ausprobiere.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  2. ¡¡Hola!! Vengo a visitarte desde Arte Friki donde tambien participo. Tu trabajo me parece espectacular: es muy realista.
    Un saludo.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)