Samstag, 6. Februar 2016

Tasche 'Afrika'

Bei meinen Streifzügen im Internet auf der Suche nach schönen Stickmustern, die sich auch häkeln lassen, bin ich mal auf ein tolles Afrika-Motiv gestoßen.
Daraus ist jetzt diese Tasche entstanden:





Zuerst habe ich für den Boden in Schwarz dieses Oval gehäkelt, bloß habe ich es etwas länger gemacht und ein paar Runden mehr:


Die Wolle habe ich wieder doppelt genommen und mit Häkelnadel Nr. 4 verhäkelt.

Nach einer Runde BLO noch eine letzte Runde in Schwarz, dann weiter nach dieser Vorlage:


Zuerst wollte ich das Zebramuster im Tapestry-Stil häkeln, also die Farbe immer mitnehmen, die man grade nicht braucht. Das hat aber nicht wirklich gut ausgeschaut, ich denke, weil zu oft nur ein Kästchen in einer Farbe war.
Also habe ich einfach 10 Runden in Weiß gehäkelt und das Zebramuster im Nachhinein aufgestickt.
So ganz zufrieden bin ich nicht, zum Sticken hätte ich wohl besser etwas dickere Wolle oder den Faden auch doppelt genommen wie beim Häkeln, aber es geht grade noch ;-)

Bei den Tieren habe ich die Tapestry-Technik dann machen können, aber richtig schön sind sie nicht geworden, irgendwie hat es den Tieren an einer klaren Kontur gefehlt. Darum musste ich am Schluss mit Schwarz noch einmal den Rand etwas nachsticken, und damit das Ergebnis noch schöner wird, habe ich ein bisschen "geschummelt", indem ich einfach mit einem schwarzen Wäschestift (der, mit dem ich die Mini-Handtücher für den Kindergarten immer beschriftet habe *g*) den Rest ausgemalt habe! Und schon war das Ergebnis einigermaßen! =)

Weil ich mehr Maschen hatte als in der Vorlage, habe ich einfach zwischen den Tieren mehr Abstand gemacht.

Der Henkel ist ein Gurt, den ich an einen Metallring angenäht habe, die man eigens für Taschen bekommt. Auf der anderen Seite habe ich den Metallring in der letzen Runde der Tasche festgehäkelt.

Für die Knöpfe (die übrigens die einzigen waren, von denen ich zwei gleiche hatte *g* So ein Glück, dass sie die richtige Größe hatten und auch farblich gut dazupassen!) habe ich auf der Vorderseite der Tasche jeweils 3 Maschen übersprungen und 3 Luftmaschen darüber gemacht und noch drei Reihen darübergehäkelt.
Angenäht sind die Knöpfe gegenüber auf der Innenseite der Tasche.


Ich bin leider nicht so ganz zufrieden mit meinem ersten Versuch der Tapestry-Technik. Besonders Muster, die oft einen Farbwechsel erfordern wie eben das Zebramuster, werden nicht schön.
Und das Bestickte gefällt mir auch nicht besonders.
Na gut, probiert habe ich es, im großen und ganzen ist die Tasche ganz nett geworden, aber zu meinen Lieblings-Häkeltechniken gehören Tapestry und Besticken nicht ;-)



Kommentare:

  1. wow so beautiful! love this purse and the animals and the colors!

    AntwortenLöschen
  2. I think it looks great! I love the animal motifs :)

    AntwortenLöschen
  3. Que monada!! Me encanta! También participo en el Link Party te invito a visitarme: http://little-kimono.blogspot.com.es/2016/02/reto-handmade-calcetines-crochet.html
    ^_^ Jen - Little Kimono

    AntwortenLöschen
  4. Eine hübsche Tasche hast du da gehäkelt und bestickt.
    Gut, dass ich nicht die einzige bin, die mit Tapestry so ihre Probleme hat. Ich hab auch mit einer Tasche angefangen, die Fäden allerdings nicht eingehäkelt, weil das dann noch umständlicher gewesen wäre. Ich hab so schon Probleme mit dem vorzeitigen Farbwechsel gehabt.
    Aber die Idee, das Muster hinterher aufzusticken find ich toll! Vielleicht mach ich das auch so.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Daniela =)
      Ein Mal werd ich Tapestry aber noch probieren - ich hab schon so viele schöne Beutel gesehen, deren Muster mich an Indianer erinnert - so einen könnt ich gut brauchen ;-)

      Alles Liebe,
      Sandra

      Löschen

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)