Sonntag, 28. Februar 2016

Lämmchen

Ein weiteres, österliches Tierchen ist von meiner Häkelnadel gehüpft:



Die Anleitung kommt wie auch schon beim Küken wieder von
Repeat Crafter Me.



Hier habe ich zum ersten Mal mit flauschiger Wolle gehäkelt, was einerseits gar nicht so leicht ist, weil man die Masche, in die man einstechen soll, nicht erkennen kann. Andererseits ist das aber nicht schlimm, weil man durch die vielen flauschigen Härchen sowieso keine Einzelheiten erkennt. Hauptsache, es wird rund ;-)
Und das Lämmchen ist sooo weich, ein richtiges Kuscheltier!



Gekauft habe ich diese Wolle wieder mal in China, wo ich immer gerne Knöpfe oder Perlen bestelle. Mit € 2,36 für 100g glaub ich ganz günstig, besonders weil auch keine Versandkosten zu bezahlen waren.

Vor 3 Jahren habe ich die chinesischen Verkäufer bei eBay entdeckt, weil ich schwarze Stiefel wollte und von den Preisen in den üblichen Schuhgeschäften leicht schockiert war. Ich sehe einfach nicht ein, warum ich den ganzen Tag arbeiten soll, damit ich genug Geld für teure Handies, Kleidung, Schuhe oder sonstige Statussymbole habe (Hauptsache, es reicht für Wolle *hihi*!). Mir genügt ein Job mit weniger Stunden, wo ich zwar auch weniger verdiene, dafür aber mehr Freizeit habe (und mehr häkeln kann! *gg*). Immerhin ist es meine Lebenszeit, die ich einer Firma oder einem Chef zur Verfügung stelle, und die sollte einem mehr wert sein als materielle Dinge, oder? =)



Zurück zu den Stiefeln: Für denselben Preis, den bei uns im Geschäft 1 Paar Stiefel gekostet hätte, habe ich aus China sage und schreibe 7 Paar (Stiefel und Stiefletten) bekommen UND noch 2 kurzärmelige Strickwesten. Alles Neuware, und die Stiefel haben nicht nur alle wie angegossen gepasst, sondern sind auch warm, haben eine gute Sohle und mittlerweile schon den 3. Winter überstanden!

Bei der letzten Bestellung (eigentlich habe ich nur nach schwarzen Knöpfen für einen Polster gesucht) habe ich auch ein ganz tolles Set Häkelnadeln gefunden (und Rosa sind sie noch dazu!):


Diese 8 Stück von Größe 2,5 bis 6 hab ich zwar nicht wirklich gebraucht, aber um € 4,- konnte ich als alte Schnäppchenjägerin einfach nicht widerstehen *gg*
Und ich bin begeistert! Ganz glatt, es gibt kein Ärgern mit Wolle, die hängenbleibt, und zwar bei jeder einzelnen! Der Griff liegt sehr angenehm in der Hand und die Häkelnadel als ganzes ist schön kurz, genau so, wie ich es gerne mag =)
Allerdings geht das Metall nicht recht weit in den Griff hinein, als ich einen Faden bei einem Amigurumi nach dem Annähen verschwinden lassen wollte, hat sich die Häkelnadel ziemlich gebogen, weil der Griff nicht aus hartem Plastik ist sondern irgendwas weicheres. Aber für normale Häkelarbeiten die perfekten Nadeln, die gleich nach Oma's alter Häkelnadel jetzt meine Lieblingsstücke werden =)

Aber bevor sich dieser Post statt wie sonst dem Häkeln noch mehr der Schleichwerbung für chinesische Händler bei eBay widmet *g*, fange ich doch lieber gleich mit einem 4. Oster-Amigurumi an!
(Ich freu mich halt einfach immer so, wenn ich wo was günstig ergattere!)





Kommentare:

Vielen Dank für dein Feedback! Ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar! =)